Sie sind hier:

Spanien: Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweis für Katalonien

München, 29.07.2020 | 09:02 | soe

Aufgrund steigender Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise für mehrere Regionen in Spanien angepasst. Von touristischen Aufenthalten in Barcelona und ganz Katalonien sowie an der Costa Brava, in Aragón und Navarra wird abgeraten. Es gilt aber nach wie vor keine erneute Reisewarnung.


Barcelona und Umgebung
Das Auswärtige Amt rät derzeit von nicht notwendigen Reisen nach Barcelona und ganz Katalonien ab.
Nicht betroffen von dem verschärften Reisehinweis sind hingegen die Urlaubshochburgen der Balearen und Kanarischen Inseln. Einzelne Gebiete Spaniens haben erneut mit einer steigenden Infektionsrate zu kämpfen und deshalb lokale Schutzmaßnahmen erlassen, die normale Urlaubsaktivitäten stark einschränken. Die formelle Reisewarnung für Spanien wurde am 21. Juni aufgehoben und soll zunächst auch nicht wieder in Kraft treten. Das Abraten von Urlauben in den betroffenen Gebieten berechtigt nicht zu kostenfreien Reise-Stornierungen.
 
In der spanischen Hauptstadt Madrid treten die Behörden einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus indes mit einer verschärften Maskenpflicht entgegen. Ab sofort muss in der Metropole zu jeder Zeit in der Öffentlichkeit ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Dies schließt auch den Aufenthalt auf Freisitzen von gastronomischen Einrichtungen ein. Zudem wurde ein nächtliches Ausgehverbot erlassen, das täglich ab 1:30 Uhr gilt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.
Türkei: Antalya
05.08.2020

Türkei-Reisewarnung aufgehoben: Urlaub in Antalya und Co. wieder möglich

Die Reisewarnung für die Türkei wurde aufgehoben - zumindest teilweise. Ein Urlaub in den beliebten Urlaubsregionen an der türkischen Küste ist somit wieder uneingeschränkt möglich.
Amsterdam Kanalbrücke
04.08.2020

Niederlande: Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Die Niederlande führen in den Großstädten Amsterdam und Rotterdam eine Maskenpflicht ein. Sie tritt am 5. August in Kraft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.