Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Spanien: Landesweiter Taxistreik angekündigt

München, 28.11.2017 | 10:24 | hze

Die Gewerkschaft Fedetaxi hat ihre Mitglieder zum Streik aufgerufen. Laut übereinstimmenden Medienberichten wollen die Taxifahrer am Mittwoch, 29. November landesweit für 24 Stunden in den Ausstand treten. An wichtigen Orten wie Flughäfen oder Krankenhäusern soll ein Minimumservice aufrechterhalten werden.


Taxis in Spanien
In Spanien wollen die Taxifahrer am 29. November landesweit für 24 Stunden streiken.
Der Billigflieger Easyjet warnt seine Kunden trotzdem davor, dass etwa am Flughafen Barcelona am Mittwoch keine Taxis zu Verfügung stehen werden. Reisenden wird empfohlen, auf andere Verkehrsmittel umzusteigen und deutlich mehr Zeit für Fahrten einzuplanen. Durch das erhöhte Passagieraufkommen kann es nämlich auch bei Bussen und Bahnen zu Verspätungen kommen.

Grund für den Ausstand ist laut Medienberichten ein Streit der Taxigewerkschaft mit dem Infrastrukturministerium über die Vergabe von Lizenzen und den vermeintlich unfairen Wettbewerb privater Anbieter wie Uber oder Cabify. Die geplante Neuregelung sieht die Einführung eines nationalen Fahrerregisters vor, inklusive entsprechender Routenkarten. Zudem sollen Taxis und Autos privater Fahrdienste künftig blaue Nummernschilder erhalten, um diese klar zu kennzeichnen. Dies geht Fedetaxi jedoch nicht weit genug. Neben der Bewilligung von 80 zusätzlichen Lizenzen fordert deren Präsident Miguel Angel Leal verstärkte Kontrollen der privaten Anbieter. Mit diesen will etwa auch die Polizei in Thailand künftig verstärkt gegen betrügerische Taxifahrer vorgehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flaggen von Griechenland und der Europäischen Union
12.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne ab 14. Mai für Urlauber

Griechenland will ab dem 14. Mai auf die Quarantäne für Einreisende verzichten. Voraussetzung ist, dass sie gegen das Coronavirus geimpft sind oder einen negativen PCR-Test haben.
Tunesien Gebäude Strand
12.04.2021

Tunesien verkürzt Ausgangssperre wieder

Tunesien rudert bei den Zeiten der nächtlichen Ausgangssperre zurück. Sollte sie zunächst bereits ab 19 Uhr gelten, bleibt nun bis zum 30. April die bisherige Anfangszeit von 22 Uhr bestehen.
Ostseestrand Strandkörbe
12.04.2021

Urlaub an Ostsee und Nordsee ab 19. April möglich

An der Nordsee und Ostsee starten ab dem 19. April mehrere Modellprojekte im Tourismus. Zudem öffnet ab heute in Schleswig-Holstein die Außengastronomie.
Luxor
12.04.2021

Ägypten: Neue antike Stadt in Luxor entdeckt

In Ägypten sind Archäologen bei Ausgrabungen auf eine antike Stadt gestoßen. Lesen Sie hier Näheres zum Fund in Luxor.
Strand auf Lanzarote
12.04.2021

Flughafen Münster: Neue Flugziele ab Sommer 2021

Der Flughafen Münster/Osnabrück hat fünf neue Flugziele bekannt gegeben. Unter anderem geht es ab Sommer 2021 nach Bari, Korfu und Lanzarote.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.