Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Februar: Streiks in Belgien und Frankreich

München, 30.01.2019 | 09:04 | lvo

Im Februar müssen Urlauber übereinstimmenden Medienberichten zufolge erneut mit Komplikationen rechnen. Insbesondere in zwei Nachbarländern Deutschlands kann es zu Einschränkungen des Reiseverkehrs kommen: Während die französischen Gelbwesten am 5. Februar streiken wollen, ist in Belgien ein Ausstand für den 13. Februar geplant. Besucher, die in den betroffenen Ländern unterwegs sind, sollten die aktuellen Entwicklungen über lokale Medien weiterverfolgen.


Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
Streiks sorgen im Februar für Einschränkungen in Belgien und Frankreich.
Wie das Branchenmagazin TRVL Counter mitteilte, ist für den 5. Februar ein landesweiter Generalstreik in Frankreich angesetzt. Im Zuge dessen sind Demonstrationen zu erwarten, die Reisende möglichst meiden sollten. Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen können zudem für Verkehrseinschränkungen sorgen. Auch die Gelbwesten, die bereits seit Wochen immer wieder demonstrieren, wollen sich an dem Generalstreik beteiligen. Behinderungen des Flugverkehrs sind nicht zu erwarten, dennoch kann es zu Blockierungen der Zufahrtswege zu den Airports kommen.

In Belgien hingegen haben laut dem Nachrichtenmagazin Garda drei Gewerkschaften zur Arbeitsniederlegung am 13. Februar aufgerufen. Auch hier sollten Urlauber mögliche Demonstrationen meiden. Zusätzlich müssen sie sich wohl in Geduld üben: Massive Sicherheitsvorkehrungen können den Straßen- sowie den öffentlichen Nahverkehr beeinträchtigen. Grund sind Forderungen nach höheren Löhnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.