Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Streik von Alitalia, Air Italy und Fluglotsen sorgt für Chaos

München, 22.10.2019 | 08:58 | lvo

Wer in dieser Woche nach oder in Italien unterwegs ist, muss sich auf ein Verkehrschaos an mehreren Stellen einrichten. Wie der ADAC und das Streik-Übersichtsportal Scioperi der italienischen Regierung melden, wird vom 24. bis zum 25. Oktober gestreikt. Betroffen sind die Bahn, die Fluglotsen, Autobahnmaut- und Raststätten sowie die Fluggesellschaften Air Italy und Alitalia.


Streik Fluglotsen
Neben den Fluglotsen streiken in Italien die Airlines Alitalia, Air Italy und die Bahn.
Demnach kommt es ab Donnerstag, 24. Oktober um 21 Uhr zu massiven Beeinträchtigungen des Reiseverkehrs in der Luft, auf der Schiene sowie auf den Straßen. Der nationale Ausstand der Angestellten der italienischen Bahngesellschaft soll bis Freitag, 25. Oktober um 21 Uhr andauern. Die Fluglotsen der nationalen Gesellschaft Enav legen ihre Arbeit hingegen am 25. Oktober ganztägig nieder. Diesem Arbeitskampf schließen sich die Piloten und Kabinencrews der Airlines Air Italy und Alitalia an. Hinzu kommen Behinderungen für Autofahrer in Italien: Von Donnerstag um 22 Uhr bis Freitag um 22 Uhr werden die Maut- und Raststätten auf italienischen Autobahnen bestreikt.

Wie viele Angestellte sich letztendlich dem Streikaufruf anschließen werden, ist bislang noch unklar. Reisenden wird empfohlen, sich vorab und in den lokalen Medien über Einschränkungen in Italien zu informieren. In der Vergangenheit kam es zuletzt häufig zu kurzfristigen Absagen geplanter Ausstände.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barbados
01.12.2021

Barbados wird Republik: Was ändert sich für Reisende?

Barbados hat zum 30. November seine Staatsform geändert und ist fortan eine parlamentarische Republik. Müssen Reisende aus Europa deshalb neue Regeln beachten?
mexiko-yucatan-chichen-itza
01.12.2021

Mexiko: Maya-Zug wird weitergebaut

Die Bahnstrecke Tren Maya in Mexiko wird weitergebaut. Details zum Großprojekt lesen Sie hier.
Irland: Cliffs of Moher
01.12.2021

Irland: Testpflicht auch für geimpfte Reisende

Zum 3. Dezember führt Irland eine Testpflicht auch für geimpfte Reisende ein. Somit müssen sich diese für die Einreise einem PCR- oder Antigentest unterziehen.
Karibik: Aruba
01.12.2021

Aruba verschärft Einreise für Deutsche ab 4. Dezember

Aruba stuft Deutschland ab sofort als Land mit "sehr hohem" Corona-Risiko ein. Demnach gilt ab dem 4. Dezember eine verschärfte PCR-Testpflicht bei der Einreise.
New York Freiheitsstatue
01.12.2021

USA erwägen Verschärfung der Einreisebestimmungen noch vor Weihnachten

Die USA erwägen angesichts der Omikron-Mutation des Coronavirus eine baldige Verschärfung der Einreiseregeln. Im Gespräch sind eine erweiterte Testpflicht sowie eine Quarantäne.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.