Sie sind hier:

Streik in Italien mit Flugausfällen und Einschränkungen angekündigt

München, 08.05.2019 | 10:10 | lvo

Kaum ist ein Streik in Italien vorüber, ist auch bereits der nächste angekündigt. In diesem Fall sogar gleich zwei erneute Arbeitskämpfe, wie das Reiseportal Summer in Italy meldet: Am 17. Mai müssen Reisende mit Unterbrechungen des gesamten Verkehrssektors rechnen. Am 21. Mai hingegen könnte es zu massiven Flugausfällen kommen, denn dann legen die Mitarbeiter von Air Italy und Alitalia sowie das Personal an italienischen Airports die Arbeit nieder.


Flügel einer Alitalia-Maschine
Auch das Personal von Alitalia will sich am Streik in Italien beteiligen. © Alitalia
Urlauber, die von und nach Italien reisen, sollten sich vorab über die aktuelle Lage informieren und bei ihrer Airline und dem Reiseveranstalter eventuelle Verspätungen und Annullierungen erfragen. Der Generalstreik am 17. Mai schließt den Bahnverkehr, Fährtransport sowie den öffentlichen Personennahverkehr in Italien ein. Zugführer wollen die Arbeit ab 9 Uhr morgens für acht Stunden niederlegen. Busse und S-Bahnen streiken hingegen für vier Stunden. Dabei sind unterschiedliche Zeiträume an dem Tag anberaumt. Der italienische Fährverkehr soll voraussichtlich den ganzen Tag bestreikt werden.

Vier Tage später, am Dienstag, trifft es dann den Luftverkehr. Ab Mitternacht am 21. Mai legt das Personal der italienischen Fluglinien Air Italy und Alitalia die Arbeit nieder. Auch die Mitarbeiter anderer Airlines könnten sich beteiligen. Zusätzlich muss mit Unterbrechungen der Services am Flughafen gerechnet werden, da auch Airport-Personal an den Ausständen mitwirken könnte.

Weitere Nachrichten über Reisen

Russland: Moskau
19.06.2019

Russland führt E-Visum ein

Russland will ein elektronisches Visum einführen. Ab 2021 sollen Urlauber und Geschäftsreisende somit einfacher einreisen können.
Bangkok Skyline
18.06.2019

Kostenloser Bootsservice in Thailands Hauptstadt Bangkok

Bangkok hat eine neue Bootsverbindung. Die Schiffsroute durch zwei Kanäle zum Fluss Chao Praya ist sechs Monate lang kostenlos nutzbar.
Portugals Hauptstadt Lissabon
17.06.2019

Portugal unter den Top 3 der friedlichsten Länder 2019

Portugal schafft es in diesem Jahr unter die Top 3 der friedlichsten Länder der Welt. Damit ist es das beliebteste europäische Urlaubsland im Global Peace Index 2019.
Costa Rica
14.06.2019

Costa Rica eröffnet 29. Nationalpark

Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni hat Costa Rica die Eröffnung eines neuen Nationalparks angekündigt. Für das kleine lateinamerikanische Land ist es bereits das 29. geschützte Gebiet.
Finnland
13.06.2019

Finnland wird Klimaschutz-Vorreiter

Finnland wird zum europäischen Klimaschutzvorreiter. Bis 2035 will das skandinavische Land klimaneutral werden.