Sie sind hier:

Streik in den Niederlanden sorgt am 28. Mai für Einschränkungen

München, 27.05.2019 | 08:54 | lvo

Wer am Dienstag von, nach oder in den Niederlanden unterwegs ist, sollte über eine Anpassung seiner Reisepläne nachdenken. Die niederländische Gewerkschaft FNV hat die Beschäftigten des öffentlichen Nahverkehrs zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. Am 28. Mai wird demnach gestreikt. Der Ausfall von Bussen, Zügen und Straßenbahnen beeinträchtigt auch die Anreise zum Amsterdamer Flughafen Schiphol.


Autos im Stau
Wegen eines Streiks des ÖPNV kommt es am Dienstag zu Einschränkungen auf dem Weg zum Flughafen.
Passagiere mit einem gebuchten Flug ab Schiphol sollten wesentlich mehr Zeit für den Weg zum Airport einplanen. Der Ausfall der öffentlichen Verkehrsmittel wird zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Straßen rund um diesen und weitere Flughäfen des Landes führen, Staus und lange Wartezeiten sind wahrscheinlich. Wie Easyjet mitteilt, rechnen alle Airlines am Dienstag mit Unterbrechungen des Flugplans. Fluggäste sollten sich daher vorab bei der Fluggesellschaft über den aktuellen Status der Verbindung informieren.

Wer nicht zwingend am Dienstag zu einem der niederländischen Flughäfen muss, dem wird geraten, seinen Besuch zu verschieben. Gleiches gilt für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Reisende, die keine dringenden Wege am Dienstag zu erledigen haben, sollten wegen des massiven Verkehrsaufkommens auch auf Taxi, Uber und Mietwagen verzichten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.