Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Paris: Streik am 6. Februar legt französische Hauptstadt lahm

München, 03.02.2020 | 09:33 | soe

Dem streikgebeutelten Frankreich stehen am 6. Februar neue Einschränkungen ins Haus. Die Gewerkschaften verschiedener Branchen haben ihre Mitglieder an diesem Tag zu einem parallelen Arbeitsausstand aufgerufen. Zudem sollen in der Hauptstadt Paris mehrere Demonstrationen stattfinden.


Paris Panorama
In Paris drohen am 6. Februar erneut Einschränkungen durch Streiks und Protestmärsche.
Die neuerlichen Streiks sind Teil der Proteste gegen die geplante Rentenreform der französischen Regierung, die bereits seit Ende 2019 andauern und immer wieder zu massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben führen. Auch der Arbeitsausstand und die Protestmärsche am 6. Februar werden sehr wahrscheinlich zu Behinderungen im Reiseverkehr führen. Neben Straßensperrungen durch die Protestmärsche ist auch im Flugsektor mit Verspätungen und Ausfällen zu rechnen, die durch einen weiteren Streikaufruf noch bis zum 8. Februar andauern können.
 
Die letzte Streikaktion in Frankreich ist erst in der vergangenen Woche zu Ende gegangen. Vom 28. bis zum 30. Januar fand ein Generalstreik statt, an dem sich unter anderem die Flugsicherung beteiligte. Darüber hinaus waren sämtliche privaten sowie öffentlichen Unternehmen an dem Arbeitsausstand beteiligt. Auch in einem weiteren europäischen Land stehen Unannehmlichkeiten durch Streiks an, so wollen in Italien am 7. Februar die Angestellten der Fluglinien Air Italy und Alitalia für 24 Stunden die Arbeit niederlegen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streik Fluglotsen
28.07.2021

Schottland: Streik der Fluglotsen am 29. Juli

In Schottland drohen am 29. Juli starke Einschränkungen im Flugverkehr. Sechs Flughäfen, darunter Dundee und Inverness, werden aufgrund eines Streiks geschlossen.
Kanarische Inseln: La Graciosa
28.07.2021

Kanaren: Neue Ausgangssperre von Gericht abgelehnt

Auf den Kanarischen Inseln wird es keine neue Ausgangssperre geben. Nach dem Oberste Gerichtshof lehnte nun auch der Tribunal Supremo einen entsprechenden Antrag der Regionalregierung ab.
Finnland
28.07.2021

Finnland: Einreiseregeln für Deutsche verschärft

Finnland hat die Einreiseregeln verschärft. Künftig müssen Reisende zwei negative Tests vorweisen, davon ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene.
Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.