Sie sind hier:

Streiks in Belgien und Peru am Wochenende

München, 24.07.2019 | 09:12 | soe

Am kommenden Wochenende stehen die Zeichen nach Informationen des Nachrichtenportals Garda sowohl in Europa, als auch in Südamerika wieder auf Streik. In Belgien planen die Beschäftigten der Bahn von Samstag bis Sonntag einen landesweiten Ausstand. In Peru trifft es hingegen vor allem Flugreisende, dort treten im gesamten Staat die Fluglotsen von Freitag bis Sonntag in den Streik.


Streik Fluglotsen
In Peru streiken am kommenden Wochenende die Fluglotsen, in Belgien tritt das Zugpersonal in den Ausstand.
In Belgien warnt die nationale Bahngesellschaft Société Nationale des Chemins de Fer Belges (SNCB) vor massiven Störungen des Zugverkehrs, die durch den Streik zu erwarten sind. Er wurde für 24 Stunden im Zeitraum von 3 Uhr am Samstag bis 3 Uhr am Sonntag anberaumt. Die streikenden Bahnmitarbeiter hatten sich nach fehlgeschlagenen Verhandlungen über garantierten Urlaub für die Arbeitskampfmaßnahme entschieden, der Aufruf kam von der Gewerkschaft Syndicat indépendant des cheminots (SIC). Von den Einschränkungen betroffen ist auch der Anreiseverkehr zum Tomorrowland Festival in Boom.
 
In Peru wird der Streik der Fluglotsen am kommenden Wochenende sogar 48 Stunden andauern. Der Beginn ist für Freitag 19 Uhr geplant, das Ende für Sonntag um die gleiche Uhrzeit. Landesweit werden an allen Airports Flugausfälle und Verspätungen erwartet. In dem südamerikanischen Land beginnt am Freitag die Sportveranstaltung Pan American Games, sodass auch zahlreiche internationale Athleten von dem Flugstreik betroffen sein werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.