Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Streiks in Frankreich dauern an

München, 09.12.2019 | 09:19 | soe

Touristen in Frankreich drohen auch in der nächsten Zeit massive Einschränkungen im Reiseverkehr. Die ursprünglich bis zum 8. Dezember angesetzten Streiks, die auch einen Großteil des Verkehrssektors lahmlegen, sind von den beteiligten Gewerkschaften auf unbestimmte Zeit verlängert worden. Damit gibt es Behinderungen bei Bahn-, Fähr- und Flugverbindungen.


Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
Die Streiks und Demonstrationen in Frankreich wurden auf unbestimmte Zeit verlängert.
Im Fernverkehr der Bahn verkehrt nur ein kleiner Teil der Züge, auch die Metro in Paris wird bestreikt und fährt nur unregelmäßig. An den Flughäfen ist ebenfalls mit Einschränkungen zu rechnen. Die branchenübergreifenden Arbeitsniederlegungen werden von großangelegten Demonstrationen begleitet, die in den Großstädten für zusätzliche Verkehrsbehinderungen sorgen. Die nächste Massenprotestkundgebung ist für Dienstag, 10. Dezember, in Paris angekündigt.
 
Der Grund für den Streikmarathon, der ursprünglich nur am 5. Dezember stattfinden sollte und dann vom 4. bis zum 8. Dezember ausgeweitet wurde, ist die geplante Rentenreform der französischen Regierung. Ein Abrücken von den zentralen Reformplänen ist trotz der Proteste bislang nicht abzusehen, am Mittwoch will der französische Premierminister Edouard Philippe die konkreten Maßnahmen vorstellen. Die Gewerkschaften kündigten ihrerseits an, die Streiks so lange aufrechtzuerhalten, bis die neue Rentenreform vom Tisch sei.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.