Sie sind hier:

Sturm Gabriel trifft Frankreich und Großbritannien

München, 29.01.2019 | 10:09 | lvo

Vom Atlantik kommend zieht ab Dienstag ein Sturm nach Europa. Wintersturm Gabriel trifft laut den Wetterdiensten Met Office in Großbritannien, Met Eireann in Irland sowie dem französischen Météo France am Dienstag auf die westlichen Küstenregionen. In Frankreich gelten regionale Wetterwarnungen der Stufe Orange, für weite Teile Großbritanniens sowie das gesamte Gebiet von Irland wurde die Warnstufe Gelb ausgelöst.


Sturm Gabriel Weather Underground
Sturm Gabriel löst in Frankreich und Großbritannien Wetterwarnstufen aus. © Weather Underground
Bis auf den äußersten Nordosten Schottlands sowie die Inselgruppen der Hebriden gilt in ganz Großbritannien von Dienstagmittag, 29. Januar, bis etwa Mittwochmittag die Wetterwarnstufe Gelb. In Irland wird die Extremwetterlage sogar bis zum kommenden Samstag erwartet. Es ist mit starkem Wind, heftigem Schneefall sowie Eisregen zu rechnen. Dadurch müssen sich Urlauber in den betroffenen Regionen auf erheblich verlängerte Reisezeiten mit dem Bus, Zug oder Auto einstellen. Zudem kann es zu Einschränkungen des Flugverkehrs kommen.

Insbesondere der Westen Frankreichs richtet sich derweil auf starken Wind bis zu 130 Kilometer in der Stunde ein. Hier wird bereits vor Unterbrechungen des Bahn- und Flugverkehrs gewarnt. Zudem gilt in den zu den Pyrenäen gehörenden französischen Regionen die Warnstufe Orange. Hier müssen Reisende verstärkt mit Lawinen rechnen. Hierbei kann es zu kurzfristigen Straßensperrungen kommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.