Sie sind hier:

Sturm Siro bringt Unwetter nach Nordeuropa

München, 10.12.2019 | 11:06 | soe

Ein Wintersturm hält derzeit Nordeuropa in Atem. Das auf den Namen Siro getaufte Sturmtief bringt Island, Norwegen und Schottland starken Schneefall und heftige Winde. Nach übereinstimmenden Medienberichten müssen sich die betroffenen Regionen auf Einschränkungen im Reiseverkehr einstellen.


Mietwagen Passstraße Schneeketten
Im Norden Europas sorgt Wintersturm Siro für starke Schneefälle und Orkanböen.
In Schottlands Gebirgsregionen muss bis zum Donnerstag mit rund 30 Zentimetern Neuschnee gerechnet werden. Norwegens Höhenlagen im Westen des Landes erwarten sogar bis zu 50 Zentimeter. Auf mehr als doppelt so hohe Schneemengen durch Sturm Siro muss sich Island einstellen: Im Inselnorden sind Schneefälle von einem bis zu eineinhalb Metern Höhe möglich. Zwar sind winterliche Witterungsbedingungen nicht ungewöhnlich für die nordeuropäischen Länder, derart starke Schneefälle in Verbindung mit heftigen Winden treten allerdings selten auf.
 
Erwartet werden orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern. Sie erhöhen in Verbindung mit den Schneemassen die Gefahr von unpassierbaren Straßen durch Schneeverwehungen, außerdem steigt das Lawinenrisiko. Schäden durch stürmische Winde können ebenso nicht ausgeschlossen werden. Reisende in den betroffenen Regionen sollten erhöhte Vorsicht walten lassen. Mit einem Abklingen des Wintersturms rechnen Meteorologen erst zum Ende der Woche.

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.