Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Südafrika kämpft mit massiven Stromausfällen

München, 11.12.2019 | 09:12 | soe

In Südafrika gibt es derzeit große Probleme in der Energieversorgung. Wie das Touristikportal Reise vor 9 berichtet, kämpft das Land mit massiven Stromausfällen. Verursacht werden diese durch mehrere überflutete Kraftwerke, die nach heftigen Regenfällen vom Netz genommen werden mussten.


Silhouette eines Kohlekraftwerks mit aufsteigendem Rauch vor einem Sonnenuntergang
Durch überschwemmte Kraftwerke leidet Südafrika derzeit unter einem akuten Energieengpass.
Durch den Ausfall der Kohlekraftwerke muss das Land am Kap der Guten Hoffnung im Moment auf rund ein Viertel seiner üblichen Stromkapazität verzichten. Eskom, die staatliche Energieversorgungsgesellschaft, kann nur noch etwa 80 Prozent des landesweiten Bedarfs decken. Begonnen hatten die Probleme bereits in der vergangenen Woche, spitzten sich seit dem Wochenende jedoch zu und werden nach Einschätzung der Behörden auch noch während dieser Woche andauern. Es handelt sich um die schlimmsten Stromausfälle seit zehn Jahren.
 
Bereits im Frühjahr 2019 hatte Südafrika mit Stromausfällen zu kämpfen, in deren Folge die Wirtschaft des Landes einbrach. Neue Pläne der Regierung zur künftigen Energieversorgung stoßen bei Umweltschützern auf Kritik, da sie weiterhin vorrangig auf Kohlekraftwerke setzen. Zu den Pionieren in Sachen grüner Energie zählt allerdings ein südafrikanischer Flughafen: Der zwischen Kapstadt und Port Elizabeth gelegene George Airport fertigt rund 600.000 Passagiere pro Jahr ab und wird ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.
Streik Fluglotsen
26.02.2021

Italien: Streiks bei Bahn und Flügen am 4. und 8. März

In Italien wurden weitere Streiks im Transportwesen angekündigt. Am 4. März treten landesweit die Bahnmitarbeiter in den Ausstand, am 8. März sind Bahn, Seefahrt und Luftfahrt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.