Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Südafrika: Strom wird bis 2024 im Wochentakt abgeschaltet

München, 06.04.2023 | 14:31 | spi

Südafrika befindet sich seit Sommer 2022 in einer anhaltenden Energiekrise. Im Februar 2023 rief die Regierung sogar den nationalen Notstand aus. Dieser ist zwar inzwischen beendet, aber bis mindestens März 2024 wird es noch Stromabschaltungen geben. Ein Blackout soll durch kontrollierte Stromausfälle oder „load shedding“ vermieden werden. Reisende müssen mit einigen Einschränkungen im öffentlichen Leben rechnen.


Südafrika_Kapstadt_Bo_Kaap
Die meisten Reisenden nehmen die Stromabschaltungen nur am Rande wahr.
Der staatliche Energiekonzern Eskom hat einen Systemstatusbericht veröffentlicht, der die Nachfrage und die verfügbare Stromerzeugungskapazität für die nächsten 52 Wochen prognostiziert. Aus dem Bericht geht hervor, dass ein wöchentliches Defizit von rund 2.000 Megawatt besteht. Die Maßnahmen der südafrikanischen Regierung scheinen nicht zu greifen, denn die regelmäßigen Stromabschaltungen werden bis Anfang 2024 fortgesetzt.
 
Was bedeuten die Stromausfälle für Reisende?
 
Stromausfälle gehören in Südafrika seit Jahren mehr oder weniger zum Alltag. Die Auswirkungen auf den Tourismus sind daher eher gering. Viele Hotels haben eigene Generatoren, um von der staatlichen Energieversorgung unabhängig zu sein. Gleiches gilt für Cafés, Restaurants und Geschäfte. Sollte das Licht kurzzeitig ausfallen, kann dies an der Umstellung vom Stromnetz auf die Generatoren liegen. Dann kann es auch sein, dass sich Reisende in ihrer Unterkunft erneut mit dem WLAN verbinden müssen, weil der Router ebenfalls kurzzeitig ausgefallen ist. In Restaurants kann sich das Angebot ändern, weil zum Beispiel die Fritteuse nicht ausreichend mit Strom versorgt werden kann. Auch im Straßenverkehr kann es zu Verzögerungen kommen, weil Ampeln ausfallen.
 
Notstand in Südafrika beendet
 
Die Menschen in Südafrika müssen weiterhin mit Stromausfällen rechnen. Wann und wie oft eine Abschaltung geplant ist, kann online auf der Website des Energiekonzerns Eskom eingesehen werden. Bis zu dreimal täglich kann es zu Stromabschaltungen kommen, die in seltenen Fällen bis zu 13 Stunden dauern können. Inwieweit die Maßnahmen der Regierung das Energieproblem in Zukunft lösen werden, bleibt abzuwarten. Finanzielle Unterstützung aus dem Ausland wurde zugesagt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.