Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Südtirol: Kostenfreie Tests ermöglichen sicheren Urlaub

München, 17.05.2021 | 09:43 | cge

Mit einer umfassenden Teststrategie ermöglicht Südtirol Urlaubern einen sicheren Aufenthalt in der italienischen Region. Die Landesregierung führte Ende April 2021 einen CoronaPass ein. Erhalten können diesen Touristen und Einheimische, die einen kostenfreien beglaubigten Coronatest haben.


Italien: Südtirol, Seiser Alm
Südtirol ermöglicht mit einer umfassenden Teststrategie einen sicheren Urlaub.
Der CoronaPass, der in der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol Gültigkeit hat, öffnet den Inhabern den Zutritt zu sogenannten CoronaPass-Areas. Als solche zählen derzeit unter anderem Innenbereiche von Restaurants, Museen und Ausstellungen, Theater sowie Freibäder. Außerdem macht der CoronaPass den Check-in in Beherbergungsbetriebe möglich. Ab dem 1. Juni 2021 soll der Pass seinem Inhaber ebenfalls Zutritt zu Sportstudios und Hallenbädern gewähren. Derzeit können sich Interessierte an rund 100 Teststationen in der Region auf das Coronavirus testen lassen. An diesen können Nasenflügelselbsttests auch eigenständig unter Aufsicht durch eine beglaubigte Person durchgeführt werden. Der Getestete erhält dann einen QR-Code, der den negativen Test bescheinigt. Zutritt zu den CoronaPass-Areas erhalten ebenfalls Personen, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung erbringen oder eine Corona-Infektion und die Genesung von dieser nachweisen können.
 
Einreise nach Italien

Deutsche Urlauber können seit dem 16. Mai 2021 wieder quarantänefrei nach Italien einreisen. Zur Einreise ist lediglich die Anmeldung über ein Online-Formular notwendig, die Autonome Provinz Bozen-Südtirol verwendet hierfür ein eigenes Einreiseformular. Weiterhin müssen Ankömmlinge einen negativen PCR-oder Antigentest vorlegen, der bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Kinder unter zwei Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
 
Rückkehr nach Deutschland

Für die Rückkehr aus Italien nach Deutschland wird durch eine neue Einreiseverordnung seit dem 13. Mai 2021 ebenfalls keine Quarantäne mehr nötig. Wer nach Deutschland zurückreist, muss lediglich einen negativen Corona-Test vorweisen. Überstandene Corona-Infektionen innerhalb der vergangenen sechs Monate sowie der Nachweis über eine vollständige Impfung gegen das Virus werden ebenfalls anerkannt. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.