Sie sind hier:

Neue Risikogebiete: Auswärtiges Amt erlässt Reisewarnung für Teile Kroatiens

München, 20.08.2020 | 13:34 | soe

Das Robert Koch-Institut hat Teile Kroatiens zu seiner Liste der Corona-Risikogebiete hinzugefügt. Die Gespanschaften Šibenik-Knin und Split-Dalmatien im Süden des Landes verzeichneten zuletzt mehr als 50 Infektionsfälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Daraufhin erließ das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für die beiden Regionen.


Kroatien: Norddalmatien Zadar
Für Teile Kroatiens gilt seit dem 20. August wieder eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.
Wer sich derzeit in den Verwaltungsbezirken Šibenik-Knin oder Split-Dalmatien aufhält und nach Deutschland zurückkehren möchte, muss sich einem verpflichtenden, kostenfreien COVID-19-Test unterziehen und je nach Bundesland mit zusätzlichen Quarantänemaßnahmen rechnen. Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses müssen sich Heimkehrer in häusliche Quarantäne begeben. Reise-Rückkehrer, die mit dem Auto zurück nach Deutschland fahren, sollten zudem die in Österreich geltende Reisewarnung für Kroatien beachten. Sie hat zur Folge, dass Österreich bei einem Transit von Kroatien kommend ohne Zwischenstopp durchfahren werden muss. Auch kurze Stopps zum Tanken oder für Toilettenbesuche sind nicht erlaubt und werden mit hohen Geldbußen geahndet.
 
Beide nun als Risikogebiete eingestufte Regionen sind gefragte Urlaubsziele. Die Küstenmetropole Split zieht gleichermaßen Badegäste wie Kulturinteressierte an, in dem Verwaltungsbezirk Šibenik-Knin liegt der beliebte Nationalpark Krka. Auch die Ziele Hvar und Trogir sind von der Reisewarnung betroffen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palma de Mallorca
21.10.2020

Mallorca baut Straßenbahn zu Flughafen und Strand

Mallorca plant eine bedeutende Erweiterung des Straßenbahnnetzes. Künftig soll das Zentrum von Palma per Tram mit dem Flughafen sowie der Playa de Palma verbunden werden.
Italien: Rom Trevi-Brunnen Copyright © Volkmann
21.10.2020

Corona: Neues Einreiseformular in Italien gefordert

Wer in Italien Urlaub macht, muss künftig ein Formular mit sich führen. Diese Eigenerklärung gilt auch für deutsche Reisende.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
21.10.2020

Garda by Bike: Neuer Radweg rund um den Gardasee

Der beliebte Gardasee wird im kommenden Jahr noch attraktiver für Urlauber. Der neue Fernradweg Garda by Bike soll 2021 befahrbar sein.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
21.10.2020

Österreich derzeit beliebtestes Reiseziel für Deutsche

Österreich war in den letzten Wochen das beliebteste ausländische Urlaubsziel der Deutschen. Eine Statistik setzt die Alpenrepublik vor Italien, Dänemark und die Niederlande.
Bulgarien: Goldstrand
21.10.2020

Corona-Regeln in Bulgarien: Maskenpflicht nun auch im Freien

Bulgarien hat die Maskenpflicht ausgeweitet. Der Mund-Nase-Schutz muss nun auch im Freien getragen werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.