Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Teneriffa führt Direktbusse zu Flughäfen ein

München, 11.12.2018 | 10:12 | soe

Urlaubern stehen auf Teneriffa ab sofort drei direkte Buslinien zur Verfügung, die sie zu den beiden Flughäfen der Insel bringen. Die als Aeroexpress gekennzeichneten Busse sollen den Transport von Flugpassagieren vereinfachen und sie zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ermuntern. Dafür halten nicht mehr alle Busse der regulären Linien an den Airports.


Flughafen Teneriffa Süd
Reisegäste können ab sofort mit Direktbussen zu den beiden Flughäfen auf Teneriffa fahren. © Aena S.A.
Die Busse der Linien 102, 107 und 108 bedienen die Haltestelle am Flughafen fortan nicht mehr, wodurch sich ihre Fahrzeiten bis zur Endhaltestelle um rund zehn bis 15 Minuten verkürzen. Dafür können Reisende nun mit dem Aeroexpress 20 von Santa Cruz in etwa 20 Minuten zum Nordflughafen fahren, die Busse verkehren alle 15 bis 25 Minuten. Der Aeroexpress 30 bringt seine Passagiere ab Puerto de la Cruz zum Nordflughafen und benötigt dafür rund eine halbe Stunde. Er fährt wochentags alle 30 Minuten, an den Wochenenden alle 40 bis 45 Minuten. Zum Südflughafen der Insel gelangen Urlauber binnen 40 Minuten mit dem Aeroexpress 40 ab Costa Adeje.
 
Die Inselverwaltung erhofft sich von den neuen Flughafenbussen einen Rückgang des Verkehrsaufkommens durch Privatfahrzeuge, das auf den Straßen der Insel bislang oft zu Staus führt. Teneriffa ist auch bei deutschen Urlaubern eine beliebte Urlaubsdestination und wird von zahlreichen Fluggesellschaften angesteuert. So startet unter anderem Tuifly im Winterflugplan 2018/19 am Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Teneriffa.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.