Sie sind hier:

Kostenloser Bootsservice in Thailands Hauptstadt Bangkok

München, 18.06.2019 | 09:38 | lvo

Urlauber, die Thailands lebendige Hauptstadt Bangkok erkunden, können dank der Schiffsrouten über die Wasserstraßen auf ein schnelles Transportmittel zurückgreifen. Wie das deutsch-thailändische Magazin Farang am Dienstag berichtet, ist am Montag eine neue Bootsverbindung in Betrieb genommen worden. Sie vernetzt die BTS-Station Bang Wa mit dem Hauptfluss Chao Praya.


Bangkok Skyline
Eine neue Bootsstrecke in Bangkok verbindet Bang Wa mit Tha Chang.
In der sechsmonatigen Testphase auf der Schiffsroute ist die Nutzung des Bootes kostenlos, wie das Magazin berichtet. Danach zahlen Touristen einige Baht für die Fahrt mit dem Wasserbus. Der Service startet am Pier Bang Wa in der Nähe der gleichnamigen BTS-Station. Bedient werden vier weitere Piers auf dem Weg in den Chao Praya. Das Boot hält während der Fahrt entlang der Kanäle Phasi Charoen sowie Bangkok Yai am Tempel Intharam, der Brücke Phra Phutta Yodfa und an den Stationen Rajini sowie Tha Chang. Der Service verkehrt von 6 bis 9 Uhr im Abstand von 30 Minuten und zwischen 9 und 19 Uhr im 60-Minuten-Takt.

Den neuen Dienst der Stadtverwaltung von Bangkok hat der thailändische Premierminister Prayut Chan-o-cha ins Leben gerufen. Geplant sind insgesamt vier neuen Routen des Schiffsverkehrs in der Hauptstadt. Neben der Verbindung zwischen Bang Wa und Tha Chang sollen weitere zwischen Hua Lampong und Devarajakunchorn, zwischen Sri Boonruang und der Paseo Mall sowie zwischen Bang Wa und Kamphaeng entstehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Curacao © Susan Oehler
16.07.2020

Karibik: Curaçao erlaubt Einreise nach Corona-Schließung wieder

Ein Urlaub auf Curaçao ist wieder möglich. Seit dem 1. Juli dürfen Deutsche wieder auf der Karibikinsel einreisen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.07.2020

Corona: Reisewarnung für Norwegen aufgehoben

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für Norwegen aufgehoben. Auch in Lettland gibt es Neuerungen: Bei der Einreise müssen Touristen sich registrieren.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
16.07.2020

Wegen Corona-Verstößen: Mallorca schließt den Ballermann

Mallorca schließt für zwei Monate die drei bekanntesten Partymeilen. Nach Exzessen deutscher und britischer Urlauber soll die Maßnahme eine Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen.
Luxemburg
15.07.2020

Corona: Reisewarnung für Luxemburg und Einreiseverbot für Montenegro

Seit dem 14. Juli hat das Auswärtige Amt die Hinweise für Luxemburg verschärft. Es besteht eine Reisewarnung. Für Montenegro wurde derweil die EU-Grenze wieder geschlossen.
Hallstatt, Österreich
15.07.2020

Österreich: Einreise auch aus Gütersloh wieder erlaubt

Österreich erlaubt auch Bewohnern aus Gütersloh wieder die Einreise. Damit dürfen Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet die österreichischen Grenzen wieder passieren.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.