Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Höhere Hotelpreise für Ausländer

München, 07.07.2022 | 16:27 | soe

Hotelzimmer in Thailand werden für ausländische Touristen und Touristinnen vielleicht bald teurer als für einheimische Gäste. Das Ministerium für Sport und Tourismus hat Pläne bekanntgegeben, nach denen die Anbieter der Unterkünfte zur Einführung einer entsprechenden doppelten Tarifstruktur aufgefordert werden sollen. Die gute Nachricht: Es handelt sich bei der Preiserhöhung lediglich um eine Annäherung an die Hotelkosten vor der Corona-Pandemie. Für Thailänder und Thailänderinnen sollen zudem weiterhin ermäßigte Preise gelten.


Thailand-Koh-Samui
Thailand plant die Erhöhung der Hotelpreise für Ausländer und Ausländerinnen auf das Vor-Corona-Niveau.
Während der Corona-Krise haben viele Hotels in Thailand ihre Preise gesenkt, um so viele Gäste wie möglich zu einem Aufenthalt zu locken. Insbesondere in den klassischen Urlauberhochburgen wie Krabi, Phuket und Koh Samui gewährten Unterkunftsbetreiber hohe Rabatte. An diesen reduzierten Tarifen hat sich auch nach der Wiederöffnung des Landes für den internationalen Tourismus bislang meist nichts geändert. Nach dem Willen der Tourismusbehörde sollen sie nun jedoch wieder angepasst werden: Während für Einwohner und Einwohnerinnen Thailands weiterhin die niedrigen Hotelpreise gelten sollen, müssten ausländische Reisende künftig wieder tiefer in die Tasche greifen. Bislang handelt es sich allerdings nur um einen Vorstoß des Ministeriums, auf den die Antwort der Hotelverbände noch aussteht.
 
Angleichung an Niveau vor der Pandemie
 
Wer bereits vor der Corona-Pandemie nach Thailand gereist ist, wird jedoch auch mit der neuen Preisstruktur keine erhebliche Verteuerung feststellen. Vielmehr sollen die Tarife an die üblichen Kosten angeglichen werden, die der Aufenthalt in einem thailändischen Hotel bis 2019 ohnehin verursachte. Um die Dynamik des Inlandstourismus nicht zu verschlechtern, sollen Thailänder und Thailänderinnen vorerst weiter von den vergünstigten Preisen profitieren. Ein ähnliches Modell wird bereits seit Jahren in den Nationalparks von Thailand angewendet, welche von einheimischen Besucherinnen und Besuchern ein geringeres Eintrittsgeld erheben als von ausländischen Gästen.
 
Einreise nach Thailand deutlich erleichtert
 
Um Thailand als Reiseziel wieder attraktiver zu machen, wurden nach Absinken der Infektionszahlen die Einreisebestimmungen deutlich gelockert. Zum jetzigen Zeitpunkt müssen Urlauber und Urlauberinnen keine Einreiseregistrierung mehr vornehmen, die Beantragung des Thailand Pass ist damit ebenfalls entfallen. Für vollständig geimpfte Reisende genügt das Vorzeigen des Impfpasses, Personen ohne Impfschutz benötigen einen negativen, maximal 72 Stunden alten PCR- oder Antigentest. Nach der Einreise besteht keine Quarantäne- oder Testpflicht mehr.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
10.08.2022

Namibia öffnet Landgrenze nach Südafrika

Namibia hat mehrere Grenzübergänge ins Nachbarland Südafrika wieder geöffnet. Sie waren im Zuge der Corona-Pandemie seit zwei Jahren geschlossen.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
10.08.2022

Spanien spart Energie: Klimaanlagen in Hotels gedrosselt

In Spanien ist ein neues Energiespargesetz in Kraft getreten. Künftig dürfen Klimaanlagen in Geschäften, Hotellobbys und weiteren öffentlichen Räumen nur noch auf 27 Grad kühlen.
Barcelona: Sagrada Familia
09.08.2022

Barcelona verbietet Fahrrad-Taxis ab 2023

Katalonien mit der Metropole Barcelona geht zunehmend gegen Fahrradtaxis vor. Ab dem kommenden Jahr sollen sie gänzlich verboten werden.
Karibik: Aruba
09.08.2022

Einreise in Karibik-Länder ohne Corona-Auflagen

Viele Ziele in der Karibik haben ihre Corona-Beschränkungen für die Einreise bereits aufgehoben. Nun erlauben auch Aruba, Guadeloupe und Martinique die Einreise ohne Auflagen.
Havanna_Kuba
08.08.2022

Kuba: Euro mehr wert dank neuem Wechselkurs

Kuba hat einen neuen Wechselkurs. Reisende bekamen für einen Euro bisher 24 Pesos, künftig sind es 122.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.