Sie sind hier:

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

München, 09.04.2020 | 09:12 | lvo

Thailand ergreift striktere Maßnahmen, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus im Land zu verhindern. Im Zuge dessen wird laut einem Bericht des Magazins Der Farang die Urlaubsinsel Koh Lanta im Süden des Landes nun abgeriegelt. In Chiang Mai im Norden hingegen soll ein Alkoholverbot helfen.


Strand auf Phuket in Thailand
Thailand ergreift weitere Maßnahmen in der Corona-Pandemie: Koh Lanta wir abgeriegelt.
Der Gouverneur der Provinz Krabi, Kitibadee Prawit, hat die Schließung Koh Lantas angeordnet, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die Sperrung soll zunächst bis zum 24. April andauern und gilt sowohl für die An- sowie auch die Abreise von der Insel. Wer zwischen den Bezirken wechseln möchte, muss dafür die Erlaubnis des Bezirkschefs einholen. Die Stadt Chiang Mai im Norden Thailand ergreift andere Maßnahmen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit Covid-19 zu verhindern. Ab dem 10. April ist der Verkauf von Alkohol in der Stadt verboten. Das Verbot gilt für alle Einzel- und Großhändler zunächst bis zum 20. April. Bei einem Verstoß drohen hohe Geldstrafen oder sogar bis zu ein Jahr Haft.

Bessere Nachrichten gibt es dagegen für Menschen in Thailand, deren Visum bald ausläuft. Die thailändische Regierung hat die Verlängerung aller Visa bewilligt, die zwischen dem 26. März und dem 30. April auslaufen. Das bedeutet, dass betreffende Visa automatisch bis zum 30. April gültig sind. Visumpflichtig werden Reisende in Thailand erst bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bulgarien: Goldstrand
10.08.2020

Bulgarien: Reisewarnung für Goldstrand

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen an den bulgarischen Goldstrand. Auch für einige Regionen in Rumänien gilt wieder eine Reisewarnung.
Dänemark_Dünen
07.08.2020

Ostfriesland: Insel Langeoog will wieder Wochenendgäste erlauben

Die ostfriesische Insel Langeoog will die erlaubte Anzahl an Tagesgästen erhöhen. Bislang sind am Wochenende gar keine Ausflügler erlaubt.
Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.