Sie sind hier:

Kombi-Visum für Thailand, Kambodscha, Malaysia und weitere Nachbarländer

München, 29.11.2019 | 09:30 | lvo

Thailand führt Maßnahmen ein, die mehr ausländische Touristen ins Land locken sollen. So hat die Regierung die Einführung sogenannter Double Entry Tourist Visa angekündigt. Das Kombi-Visum soll es ermöglichen, von Thailand aus in Nachbarländer wie Kambodscha, Malaysia oder Laos einzureisen und anschließend wieder problemlos nach Thailand zurückkehren zu können.


Thailand-Bangkok
Thailand plant die Einführung eines Double Entry Tourist Visa mit seinen Nachbarländern. © CHECK24/Volkmann
Das Visum ermöglicht es Urlaubern demnach, einmalig aus Thailand aus- und wieder einreisen zu können. Es ist kein erneuter Visaantrag mehr notwendig. Das Visum soll ersten Mitteilungen der Regierung zufolge online erhältlich sein. Das Kombi-Visum soll zeitlich begrenzt werden. Wie genau dieses Limit jedoch aussehen wird und ab wann die neue Reisemöglichkeit in Kraft tritt, ist bislang noch unklar.

Auch an anderer Stelle ergreift die Regierung Maßnahmen, um Urlaubern die Einreise so leicht wie möglich zu machen. Medienberichten zufolge sollen dazu die Grenzkontrollen zwischen Thailand und Laos sowie zwischen dem Königreich und Malaysia komfortabler gestaltet werden. Dies geschieht, indem die Grenzstellen Nong Khai sowie Sadao drei Monate lang rund um die Uhr geöffnet bleiben. Nach der Probezeit entscheidet sich, ob die 24-Stunden-Öffnungszeiten beibehalten werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.