Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand verlängert Visa-Gültigkeit in der Hauptsaison

München, 22.08.2022 | 15:10 | lvo

Thailand kurbelt den Tourismus zu Beginn der Hauptsaison im Oktober kräftig an. Vom 1. Oktober 2022 bis 31. März 2023 sind längere Aufenthalte möglich, wie das Nachrichtenmagazin Farang berichtet. Die Gültigkeitsdauer der Visa wird verlängert: Das reguläre Touristenvisum gilt dann 45 Tage, das Visum on Arrival 30 Tage.


Thailand: Chiang Rai weißer Tempel
Thailand verlängert die Geltungsdauer von Visa in der Hauptsaison.
Ausländische Touristinnen und Touristen dürfen sich mit ihrem Visum ab dem 1. Oktober 2022 länger in Thailand aufhalten. Statt wie bislang 30 Tage gilt das reguläre Visum dann 45 Tage. Das bei Ankunft erhältliche Visum on Arrival erlaubt einen 30-tägigen Urlaub. Bislang war dieses nur für 15 Tage gültig. Die Lockerung der Visaregularien besteht in der Hochsaison in den Monaten von Oktober bis März. Die Zeit gilt als Hauptreisezeit für Reisende aus Europa, während hier der Winter vorherrscht.
 
Visa-Lockerung als Post-Corona-Strategie
 
Die Ausdehnung des Gültigkeitszeitraum ist Teil einer Wiederbelebungsmaßnahme des thailändischen Tourismus nach der Corona-Pandemie und wurde nun vom Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) genehmigt. Zwischen dem 1. Januar und 14. August 2022 verzeichnete Thailand rund vier Millionen Touristinnen und Touristen, die zum großen Teil aus Indien, Malaysia und Singapur kamen. Aus diesem Grund wird mit der Lockerung große Hoffnung auf den Andrang aus Europa gesetzt, um die von der Krise gebeutelte Wirtschaft weiter anzukurbeln.
 
Regeln für die Einreise nach Thailand
 
Grundsätzlich müssen Urlauberinnen und Urlauber, die nach Thailand einreisen möchten, laut Auswärtigem Amt kein Visum vorab beantragen. Das Visum on Arrival ist in diesem Fall ausreichend. Eine Visapflichtigkeit besteht dann, wenn eine Weiter- oder Rückreise nicht mittels Tickets für weitere Transportmittel nachgewiesen werden kann. Verstöße gegen die zulässige Aufenthaltsdauer sind in Thailand kein Kavaliersdelikt. Mit einem sogenannten Overstay riskieren Reisende nicht nur eine Geldstrafe, sondern schlimmstenfalls auch eine Festnahme und Abschiebehaft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.