Sie sind hier:

Thailand: Zehn-Jahre-Visum für Urlauber ab 50 Jahren

München, 14.07.2017 | 09:18 | mja

Thailand-Urlauber ab 50 Jahren können ab dem 1. August 2017 ein mehrjähriges Visum beantragen. Wie das Branchenportal FVW am Donnerstag mitteilte, wird die Einreisegenehmigung erst einmal für fünf Jahre ausgestellt. Eine Verlängerung um weitere fünf Jahre ist möglich.


Bangkok Skyline
Ab dem 1. August können Thailand-Urlauber ab 50 Jahren ihr neues Visum beantragen.
Doch nicht jeder Thailand-Urlauber ab 50 Jahren erhält das geplante Zehn-Jahres-Visum. Bedingung ist neben dem Alter auch, dass derjenige mindestens 1,2 Millionen Baht (rund 30.800 Euro) im Jahr verdient und außerdem mindestens 1,8 Millionen Baht (etwa 46.200 Euro) auf dem Konto einer Bank in Thailand hat, heißt es in der Mitteilung. Zudem müssen Reisende ihr Führungszeugnis und eine Krankenversicherung nachweisen, damit dem Antrag stattgegeben werden kann.

Laut Medienberichten soll das Visum 10.000 Baht also etwa 258 Euro kosten. Darüber hinaus dürfen Urlauber mit dieser Einreisegenehmigung nicht in Thailand arbeiten. Neben Deutschland profitieren noch 13 weitere Länder von der mehrjährigen Einreiseregelung, darunter auch Österreich und die Schweiz (Stand: 14. Juli 2017).

Weil der Tourismus in Thailand in den letzten Jahren rasant zunimmt, eröffnen zahlreiche neue Hotels. Vor allem Vier- und Fünf-Sterne-Häuser werden gebaut. Nach 26 neuen Luxushotels 2015 und 23 weiteren im Jahr 2016, stehen in diesem Jahr 15 Neueröffnungen an.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.