Sie sind hier:

Thailand: Zugverbindung von Bangkok in Richtung Angkor Wat

München, 02.07.2019 | 08:50 | soe

Thailand-Urlauber haben eine neue Reisemöglichkeit zu einem beliebten Touristenziel. Wie das Branchenportal FVW berichtet, verbindet nun eine Zugstrecke die Hauptstadt Bangkok mit der Grenzregion zu Kambodscha, wo die berühmte Tempelanlage von Angkor Wat liegt. Die Weltkulturerbestätte in der Nähe des Ortes Siem Reap ist noch 150 Kilometer von der Provinz Sa Kaeo entfernt, die mit der neuen Zugverbindung in fünf Stunden erreicht wird.


Tempel von Angkor Wat in Kambodscha
Die Region Sa Kaeo in Thailand ist ab sofort ab Bangkok mit einem Zug erreichbar.
Der frisch in Betrieb genommene Zug startet zweimal täglich ab dem Bahnhof Hua Lamphong in Bangkok und fährt bis nach Aranyaprathet in Sa Kaeo an der Grenze zu Kambodscha. Damit wird die Anreise zu der beliebten Attraktion wesentlich erleichtert. Die Abfahrzeiten der Bahn sind täglich für 5:55 Uhr sowie 13:05 Uhr Ortszeit angesetzt, in die Gegenrichtung können Passagiere um 6:58 Uhr sowie 13:53 Uhr reisen.
 
Bis 1974 war die Provinz Sa Kaeo schon einmal per Zug an die Hauptstadt Bangkok angeschlossen, nach Ausbruch des Bürgerkrieges im benachbarten Kambodscha wurde sie jedoch eingestellt. Nach Informationen der örtlichen Medien sei auch eine Wiederaufnahme einer grenzüberschreitenden Zugverbindung in das Nachbarland in Zukunft möglich. Die Tempel von Angkor Wat sind nicht nur für Touristen, sondern auch für buddhistische Mönche eine wichtige Pilgerstätte.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bukarest
22.01.2021

Rumänien lässt Corona-Geimpfte ohne Quarantäne einreisen

Rumänien erlaubt gegen das Coronavirus geimpften Personen die quarantänefreie Einreise. Voraussetzung ist jedoch, dass der Erhalt der letzten Impfdosis mindestens zehn Tage zurückliegt.
Niederlande
22.01.2021

Niederlande: Ausgangssperre und Quarantäne verhängt

In den Niederlanden wurden weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Dazu zählen eine nächtliche Ausgangssperre sowie verpflichtende Quarantäne.
Die Altstadt von Zürich
22.01.2021

Schweiz erklärt Thüringen zu Risikogebiet

Thüringen wurde von der Schweiz zum Corona-Risikogebiet erklärt. Ab 1. Februar müssen sich Einreisende aus dem Bundesland für zehn Tage in häusliche Quarantäne begeben.
Strand auf Lanzarote
22.01.2021

Kanaren: Lanzarote erhält Corona-Warnstufe 4 mit strengen Maßnahmen

Die Kanareninseln Lanzarote und La Graciosa wurden von der Regierung der Kanaren auf Warnstufe 4 erhoben. Damit müssen um 18 Uhr alle nicht essenziellen Einrichtungen schließen.
Strand auf Phuket in Thailand
21.01.2021

Thailand erhält zwei neue Meeresschutzgebiete

In Thailand wurden zwei Inseln neu zu Meeresschutzgebieten erklärt. Die Gewässer um Kra und Losin sind beliebte Ziele für Tauchurlauber.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.