Sie sind hier:

Vietnam: Train Street in Hanoi für Touristen geschlossen

München, 18.10.2019 | 11:37 | soe

Die vietnamesische Metropole Hanoi hat eine Touristenattraktion weniger – mit Absicht. Aus Sicherheitsgründen wurde die als Fotomotiv beliebte Train Street für Urlauber gesperrt, nachdem es bei Selfies immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen war. Das berichtete Spiegel Online am Donnerstag. Die malerische Straße wird von einer Zugtrasse durchschnitten, die nach wie vor häufig befahren wird.


Train_Street_Hanoi_Vietnam
Die Train Street in Hanoi wird aus Sicherheitsgründen für Touristen gesperrt.
Anfang Oktober musste ein Zug eine Notbremsung einleiten, weil sich mehrere Urlauber auf den Gleisen befanden. Als Konsequenz daraus haben die Behörden damit begonnen, die Straße schrittweise abzusperren. Nur Anwohner haben noch Zugang zu der Häuserschlucht, die täglich von mehreren Zügen durchfahren wird. Das spektakuläre Fotomotiv der Trasse vor den Wohnhäusern hatte in den letzten Jahren große Beliebtheit auf Instagram erlangt und dadurch immer mehr Touristen dazu verlockt, selbst auf den Gleisen zu posieren.
 
Ebenfalls für Unmut sorgen Selfies auch in einer tschechischen Kirche. In der Knochenkirche von Sedlec zieren die Überreste von zehntausend Menschen die Wände, wodurch das katholische Gotteshaus in Kutná Hora zu einer Touristenattraktion geworden ist. Viele Besucher verhielten sich laut der Leiterin der Stätte jedoch respektlos und posierten mit den Schädeln und Knochen für makabre Selfies. Die Verwaltung der Knochenkirche hat deshalb nun ein Fotoverbot erlassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Qanatas Airbus A330
15.11.2019

Lufthansa und Qantas fliegen klimaneutraler

Lufthansa-Kunden können künftig direkt bei der Buchung auf Klimaschutz achten. Über Compensaid können klimaneutrale Treibstoffe gekauft werden. Auch Qantas hat eigene Klimaziele.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
13.11.2019

Sardinien verlangt Eintritt für Strand La Pelosa

Sardinien beschränkt den Zutritt zum berühmten Strand La Pelosa. Um die Besucherzahl zu regulieren, zahlen Badegäste ab Sommer 2020 Eintritt.
Urlaub Finanzierung
12.11.2019

Thomas Cook Insolvenz: Reisen ab 1. Januar 2020 abgesagt

Nach Wochen des Bangens hat Thomas Cook nun einen Schlussstrich gezogen: Am Dienstag teilte das Unternehmen mit, dass alle Reisen ab dem 1. Januar 2020 abgesagt werden.
Air France am Flughafen Paris
12.11.2019

Streik in Frankreich am 5. Dezember geplant

Anfang Dezember müssen Urlauber in Europa wieder mit Einschränkungen durch Streiks rechnen. Dieses Mal trifft es Frankreich, wo sowohl Bahngesellschaften als auch Air France streiken.
Kind im Flugzeug mit Bordmenü
12.11.2019

Südafrika erleichtert Familien die Einreise

Südafrika vereinfacht die Einreise für Familien mit Kindern. Künftig genügen gültige Reisepässe für den Grenzübertritt von Minderjährigen, bislang waren zusätzliche Dokumente erforderlich.