Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Afrika: Tropensturm Dineo bedroht Mosambik

München, 15.02.2017 | 09:48 | mja

Weil sich zwischen der afrikanischen Südostküste und Madagaskar ein heftiger Tropensturm gebildet hat, müssen Reisende in Mosambik mit starken Niederschlägen und sogar Überschwemmungen rechnen. Laut aktuellen Medienberichten, gehen Meteorologen davon aus, dass dieser sich sogar zu einem gefährlichen Zyklon entwickeln kann. Dineo soll bereits am Mittwochabend auf Mosambik treffen (alle Zeitangaben sind Ortszeiten).


Bild von Zyklon Dineo von NASA
Dineo könnte sich zum gefährlichen Zyklon entwickeln. Foto: NASA
Aktuellen Messungen zufolge haben sich direkt im Bereich des Zentrums heftige Schauer- und Gewitterwolken gebildet. Die Windgeschwindigkeit reiche derzeit bis zu etwa 100 Stundenkilometern, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Blitzaktivität im Inneren des Wirbelsturms sowie das bis zu 30 Grad warme Wasser des Indischen Ozeans sprechen jedoch für eine weitere Verstärkung des Orkans. Meteorologen erwarten Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern. Allerdings warnen sie vor noch stärkeren Böen.

Laut Medienberichten soll Dineo bereits am Mittwochabend sowie in der Nacht zum Donnerstag auf den Süden Mosambiks treffen. Reisende müssen sich deshalb auf heftige Regenfälle, Gewitter und sogar Hochwasser einstellen. Außerdem wird geraten, sich in lokalen Medien über die aktuelle Lage zu informieren.

Doch nicht nur Mosambik wird vom Tropensturm bedroht, auch über Mauritius fegte vergangene Woche ein Orkan hinweg. Dieser sorgte sogar für zahlreiche Flugstreichungen am internationalen Airport. Passagiere von und nach Mauritius mussten zudem mit verspäteten Verbindungen rechnen.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.