Sie sind hier:

Tropensturm Michael trifft als Hurrikan auf die USA

München, 08.10.2018 | 09:43 | lvo

In der Karibik hat sich der 13. benannte Tropensturm der Saison gebildet. Michael befindet sich am Montag östlich der mexikanischen Halbinsel Yucatán und soll laut der Prognose des US-amerikanischen National Hurricane Center (NHC) im Lauf der Woche die Hurrikankategorie 1 erreichen. Am Mittwoch trifft der Wirbelsturm auf die Südküste der USA.


Tropensturm Michael NHC
Tropensturm Michael zieht als Hurrikan auf die USA zu. © National Hurricane Center
Der Vorhersage des NHC zufolge verstärkt sich Michael noch am Montag zu einem Hurrikan der Kategorie 1. Dann werden Spitzenwindgeschwindigkeiten bis zu 170 Kilometer pro Stunde erreicht. Der Wirbelsturm bewegt sich weiter nach Norden auf die Südküste der USA zu. Dabei kann er laut Weather Underground sogar die Kategorie 2 erreichen. Mitte der Woche trifft Michael voraussichtlich im Bundesstaat Florida auf Land. Den Bundesstaat erwarten dann heftige Niederschläge und Sturmböen. Es drohen Flugausfälle in der betroffenen Region.

Laut NHC schwächt sich Michael dabei zwar wieder zum Tropensturm ab, zieht jedoch weiter über die Vereinigten Staaten. Dabei könnten vor allem die Staaten North- und South Carolina in Mitleidenschaft gezogen werden. Hier hatte erst Mitte September der letzte Sturm gewütet. Superhurrikan Florence sorgte dabei vor allem für Sturmfluten und Starkregen. Etwa eine Million Menschen wurden evakuiert und Hunderte Flüge fielen aus.

Weitere Nachrichten über Reisen

Algerien: Marsah Ben M'hidi Strand
21.02.2020

Algerien führt E-Visum ein

In Nordafrika erleichtert ein Land mit großem touristischen Potenzial Urlaubern die Einreise: Algerien führt ein elektronisches Visum ein.
Frankreich: Naturpark Baronnies Provencales
19.02.2020

Frankreich treibt Nachhaltigkeit in Naturparks voran

Frankreich setzt in seinen Naturparks auf Nachhaltigkeit. Schädliche Monokulturen sollen bald der Vergangenheit angehören.
London Tube
19.02.2020

Streik in Londoner U-Bahn am Wochenende

Am kommenden Wochenende wird es für Reisende in London schwierig, von A nach B zu gelangen. Grund ist ein Streik in der U-Bahn der britischen Hauptstadt.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
18.02.2020

Streik in Griechenland am 18. Februar

In Griechenland sorgen derzeit umfangreiche Streiks für starke Behinderungen im Reiseverkehr. Betroffen sind unter anderem der öffentliche Nahverkehr sowie der Fährverkehr.
Straße wird von starkem Regen überflutet
14.02.2020

Extrem-Wetter in Australien: Nach Waldbränden bringt Zyklon Uesi Überschwemmungen

Nach den verheerenden Waldbränden droht Australien die nächste Wetter-Katastrophe. Zyklon Uesi streift die Ostküste und sorgt für Überschwemmungen.