Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tschechien schafft Maskenpflicht ab Mitte März ab

München, 25.02.2022 | 09:29 | cge

Tschechien hebt weitere Corona-Maßnahmen auf. Ab Mitte März soll keine generelle Maskenpflicht im Land mehr gelten, lediglich für Fahrten mit Bus und Bahn sowie beim Besuch von Gesundheitseinrichtungen soll weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Bereits zu Beginn des neuen Monats entfällt zudem die Teilnehmerbegrenzung für Großveranstaltungen.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
Tschechien hebt die generelle Maskenpflicht auf.
Während derzeit beispielsweise bei Konzerten lediglich 1.000 sitzende Zuschauer und Zuschauerinnen anwesend sein dürfen, soll es vom 1. März an keine Beschränkung mehr geben. Dies kündigte Gesundheitsminister Vlastimil Valek an. Für den 13. März ist eine weitere große Erleichterung für die Bevölkerung Tschechiens vorgesehen. Ab dann entfällt die generelle Maskenpflicht in Innenräumen. In Bus und Bahn sowie beim Besuch von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen muss allerdings auch weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden. 
 
Einreise nach Tschechien
 
Die Einreiseregeln nach Tschechien bleiben von den Lockerungen jedoch unberührt. Auch weiterhin unterliegen Reisende aus Deutschland in die Tschechische Republik einigen Pflichten. So müssen alle Personen eine elektronische Einreiseanmeldung ausfüllen. Wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft oder davon genesen ist, benötigt lediglich einen Nachweis über diesen Status. Personen ohne Impfung oder Genesung brauchen hingegen ein negatives Testergebnis. Die Testung kann in Form eines maximal 72 Stunden alten PCR-Tests oder eines höchstens 24 Stunden alten Antigentests bescheinigt werden.
 
Lockerungen auch in anderen Ländern
 
Neben den Neuerungen in Tschechien haben weitere europäische Länder ebenfalls Lockerungen angekündigt. So soll in der Slowakei der Zugang zu Sport- und Kulturveranstaltungen ab dem 26. Februar wieder ohne Impf- oder Genesungsstatus möglich sein. Zudem entfällt der 3G-Nachweis im Bereich der Gastronomie. Im April will auch Italien einen weiteren Schritt in Richtung Normalität gehen und die Impfnachweispflicht lockern. Zunächst solle dieser für Aktivitäten im Freien nicht mehr vorgelegt werden müssen. Hierzu zählen beispielsweise Kulturveranstaltungen und sportliche Aktivitäten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.