Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Türkei: Istanbul erhält höchste Corona-Warnstufe Rot

München, 08.03.2021 | 11:37 | soe

In der Türkei haben die aktuellen Entwicklungen der Inzidenzwerte zu einer Neueinstufung der Provinzen in die Corona-Risikoklassen geführt. Nach einer Karte, die Gesundheitsminister Fahrettin Koca auf Twitter veröffentlichte, wurde der Metropole Istanbul nun die höchste Warnstufe Rot zugewiesen. Die meisten Neuansteckungen verzeichnet derzeit die türkische Schwarzmeerküste.


Moschee in Istanbul
Istanbul in der Türkei wurde auf die höchste Corona-Warnstufe Rot gesetzt.
Herangezogen wurde für die Neueinstufung die Sieben-Tage-Inzidenz zwischen dem 27. Februar und dem 5. März. Demnach geben besonders die Provinzen im Nordosten der Türkei Anlass zur Sorge, die an das Schwarze Meer grenzen. So weist Trabzon derzeit einen Wert von 226,14 Neuansteckungen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche auf, in Ordu liegt er bei 280,27 und in Giresun bei 282,14. Weiter westlich erhöhen sich die Zahlen in Sinop auf 314,15 und in Samsun, derzeit die am stärksten betroffene Provinz der Türkei, auf 348,36.
 
Istanbuls Inzidenz wieder über 100
 
In der Bosporus-Metropole Istanbul stiegen die Infektionszahlen wieder so stark an, dass der Inzidenzwert auf 111,57 kletterte. Damit wurde auch die Corona-Warnstufe von Orange auf Rot erhöht, welche die höchste Risikokategorie markiert. Die beliebten Touristenregionen Izmir, Antalya und Mugla liegen derzeit auf Stufe Orange, Aydin mit einem Inzidenzwert von 49,42 sogar auf der zweitniedrigsten Stufe Gelb. Der Gesundheitsminister rief die Bevölkerung der Städte mit hohen Inzidenzwerten dazu auf, in den kommenden Wochen vorsichtiger zu sein und mehr Anstrengungen zu unternehmen, um die bereits erlangten Fortschritte nicht zu gefährden.
 
Öffnungspläne in der Türkei
 
In der vergangenen Woche hatte der türkische Präsident Erdogan konkrete Pläne für Lockerungen der Corona-Maßnahmen verkündet, die bereits in den Provinzen umgesetzt werden. Demnach wird in Regionen, die mit den Risikostufen Blau und Gelb markiert sind, die Ausgangssperre am Wochenende abgeschafft, bei den Stufen Orange und Rot gilt sie nur noch sonntags. Zudem dürfen außer in Provinzen der Warnstufe Rot überall im Land die Restaurants und Cafés wieder öffnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.