Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Türkei lockert Maskenpflicht ab sofort deutlich

München, 03.03.2022 | 08:53 | sei

Die Türkei hat die generelle Maskenpflicht unter freiem Himmel und in einigen Räumlichkeiten aufgehoben. Wie Gesundheitsminister Fahrettin Koca am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz bekanntgab, muss der Mund-Nase-Schutz künftig nur noch getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann oder an einem Ort keine ausreichende Belüftung gegeben ist. In bestimmten Einrichtungen wie Theatern, Kinos, Krankenhäusern und öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt die Maske weiter obligatorisch.


Flagge Türkei
Die Türkei hat die Maskenpflicht im Freien und in einigen geschlossenen Räumen abgeschafft.
Ab sofort müssen die Menschen in der Türkei den zum alltäglichen Begleiter gewordenen Mund-Nase-Schutz bei vielen Gelegenheiten nicht mehr tragen. Zum einen kann die Maske im Freien weggelassen werden, darüber hinaus auch in Innenräumen, wenn diese genügend belüftet sind und dort der Mindestabstand zu fremden Personen eingehalten werden kann. Wie Koca betonte, solle der Mund-Nase-Schutz jedoch auch künftig stets mitgeführt werden, um ihn bei Bedarf umgehend aufsetzen zu können. Generell verpflichtend bleibt die Maske in kulturellen Einrichtungen wie Kinos, Theatern und Konzerthallen, zudem in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen und Flugzeugen. Auch in Klassenzimmern und Gesundheitseinrichtungen ist der Schutz weiterhin zu tragen.
 
HES-Code im Inland abgeschafft
 
Darüber hinaus entfällt die Pflicht, beim Betreten bestimmter Institutionen wie Banken, Einkaufszentren und Veranstaltungsorten den HES-Code vorzuzeigen. Dabei handelt es sich um einen QR-Code, der den Bürgern und Bürgerinnen vom Gesundheitsministerium ausgestellt wurde und unter anderem zur Kontaktnachverfolgung bei Infektionsketten dient. Urlauber und Urlauberinnen erhalten den Code nach dem Ausfüllen des elektronischen Einreiseformulars. Ob der Code auch für die Einreise künftig nicht mehr vorgezeigt werden muss, geht aus der Mitteilung des türkischen Gesundheitsministeriums jedoch nicht hervor. Laut Aussage des Ministers wird die Lockerung sofort umgesetzt, weitere Einzelheiten sollen durch eine baldige Verordnung des Innenministeriums geklärt werden.
 
Corona-Lage in der Türkei
 
Die Türkei verzeichnet seit drei Wochen sinkende Infektionszahlen, nachdem die durch die Omikron-Mutation ausgelöste Pandemiewelle am 9. Februar ihren Höhepunkt erreicht hatte. Mit Stand zum 3. März wird die Sieben-Tage-Inzidenz mit 522 angegeben. Aufgrund der steigenden Impfrate und der zunehmenden Herdenimmunität rechnen Experten und Expertinnen damit, dass die Fallzahlen weiterhin abnehmen werden. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.