Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Türkei führt Übernachtungssteuer ein

München, 01.11.2019 | 13:34 | lvo

Türkei-Urlauber zahlen künftig etwas mehr für den Aufenthalt an ihrem Wunschreiseziel. Wie die Tageszeitung Sözcü berichtet, hat das türkische Parlament am Donnerstag erstmals die Einführung einer Übernachtungssteuer beschlossen. Diese hängt von der Art und Qualität der Unterkunft ab.


Türkei Urlaub Side und Alanya
Urlauber in der Türkei haben künftig eine Übernachtungssteuer zu bezahlen.
So wird bei einer Übernachtung im Fünf-Sterne-Hotel der Höchstbetrag von 18 Türkischen Lira fällig, was umgerechnet etwa 2,50 Euro entspricht. Den Höchstbetrag müssen auch Besucher von Fünf-Sterne-Feriendörfern, Boutiquehotels und weiteren besonderen Unterkünften entrichten. Übernachtungsgäste in Vier-Sterne-Hotels zahlen jeweils zwölf Lira (1,88 Euro) pro Nacht, im Drei-Sterne-Hotel werden neun Lira (1,41 Euro) fällig. Wer in Hotels mit einem oder zwei Sternen, in Motels, Pensionen, Aparthotels oder auf Campingplätzen nächtigt, zahlt den Mindestbetrag in Höhe von sechs Lira (rund 0,80 Euro) pro Nacht. Es wird zudem mit einer jährlichen Anhebung um mehr als 20 Prozent gerechnet, die schon 2020 in Kraft treten könnte.

Die Steuer ist in allen Fällen pro Nacht und pro Person zu entrichten. Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren, die von der Steuer befreit sind. Wie genau die Taxe zu entrichten ist, ist noch unklar. Das türkische Parlament hat jedoch beschlossen, das Geld direkt vom Bürger einzuziehen statt über die Unterkünfte abzurechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barbados
24.05.2022

Barbados schafft Testpflicht für Geimpfte ab

Die barbadische Regierung hat die Einreisebedingungen für Geimpfte gelockert. Ab 25. Mai benötigen geimpfte Reisende keinen negativen Test mehr, um in den Inselstaat einreisen zu können.
Brüssel_Innenstadt
24.05.2022

Belgien erlaubt Einreise ohne 3G-Nachweis

Belgien hat alle Einreisebeschränkungen zum 23. Mai aufgehoben. Außerdem gilt keine Maskenpflicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln.
Oman: Wadi Bani Khalid
23.05.2022

Oman hebt Maskenpflicht auf

Oman hat zum 22. Mai alle verbliebenen Corona-Maßnahmen im Inland aufgehoben, dazu zählt auch die Maskenpflicht. Für die Einreise bleiben jedoch einige Bedingungen bestehen.
Chile Osterinsel
23.05.2022

Osterinsel öffnet im August für Reisende

Touristinnen und Touristen dürfen die Osterinsel ab dem 1. August wieder besuchen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Einreise auf die Insel seit März 2020 nicht möglich.
Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.