Sie sind hier:

Türkei führt Übernachtungssteuer ein

München, 01.11.2019 | 13:34 | lvo

Türkei-Urlauber zahlen künftig etwas mehr für den Aufenthalt an ihrem Wunschreiseziel. Wie die Tageszeitung Sözcü berichtet, hat das türkische Parlament am Donnerstag erstmals die Einführung einer Übernachtungssteuer beschlossen. Diese hängt von der Art und Qualität der Unterkunft ab.


Türkei Urlaub Side und Alanya
Urlauber in der Türkei haben künftig eine Übernachtungssteuer zu bezahlen.
So wird bei einer Übernachtung im Fünf-Sterne-Hotel der Höchstbetrag von 18 Türkischen Lira fällig, was umgerechnet etwa 2,50 Euro entspricht. Den Höchstbetrag müssen auch Besucher von Fünf-Sterne-Feriendörfern, Boutiquehotels und weiteren besonderen Unterkünften entrichten. Übernachtungsgäste in Vier-Sterne-Hotels zahlen jeweils zwölf Lira (1,88 Euro) pro Nacht, im Drei-Sterne-Hotel werden neun Lira (1,41 Euro) fällig. Wer in Hotels mit einem oder zwei Sternen, in Motels, Pensionen, Aparthotels oder auf Campingplätzen nächtigt, zahlt den Mindestbetrag in Höhe von sechs Lira (rund 0,80 Euro) pro Nacht. Es wird zudem mit einer jährlichen Anhebung um mehr als 20 Prozent gerechnet, die schon 2020 in Kraft treten könnte.

Die Steuer ist in allen Fällen pro Nacht und pro Person zu entrichten. Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren, die von der Steuer befreit sind. Wie genau die Taxe zu entrichten ist, ist noch unklar. Das türkische Parlament hat jedoch beschlossen, das Geld direkt vom Bürger einzuziehen statt über die Unterkünfte abzurechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.