Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tunesien: Einreise nur noch für Geimpfte erlaubt

München, 29.12.2021 | 13:57 | cge

Tunesien hat die Einreisebedingungen verschärft. Ab sofort dürfen nur noch Personen mit vollständigem Impfschutz gegen das Coronavirus ins Land einreisen. Eine Einreise für Ungeimpfte ist demnach nicht mehr möglich. Dies geht aus den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes hervor.


Tunesien: Djerba Strand
Die Einreise nach Tunesien ist nur noch Geimpften erlaubt.
Wer künftig einen Urlaub in Tunesien plant, benötigt hierfür einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus. Ausländische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in Tunesien dürfen somit ohne Corona-Impfung nicht mehr einreisen. Bislang gab es eine Ausnahmeregelung für Pauschaltouristen, an die eine zehntägige Hotelquarantäne geknüpft war. Diese Sonderbestimmung ist jedoch ebenfalls nicht mehr gültig.
 
Weitere Einreisebestimmungen
 
Zusätzlich zum Impfnachweis benötigen alle Einreisenden nach Tunesien ab einem Alter von sechs Jahren einen negativen Corona-Test. Anerkannt werden PCR-Tests, die maximal 48 Stunden alt sind. Zudem muss das Testergebnis mit einem QR-Code versehen oder von den zuständigen Gesundheitsbehörden ausgestellt worden sein. Weiterhin müssen Urlauberinnen und Urlauber vor Abflug online eine elektronische Einreiseanzeige ausfüllen, welche von den Fluggesellschaften kontrolliert wird. Die zwei Dokumente der Einreiseerklärung sind jeweils zweifach auszudrucken und unterschrieben mitzuführen. Auch der Testnachweis muss in gedruckter Form vorliegen.
 
Corona-Lage in Tunesien
 
In Tunesien liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nach Angaben von Zeit Online am 29. Dezember 2021 bei 22,4 (Vergleich Deutschland laut RKI: 205,5). Derzeit sind einige Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Kraft. In öffentlichen Gebäuden, Hotels und Geschäften besteht eine Maskenpflicht. Seit dem 22. Dezember 2021 ist der Zutritt unter anderem zu öffentlichen Gebäuden, Restaurants und Flughäfen nur noch Personen gestattet, die im Besitz eines tunesischen Gesundheitsausweises sind. Bei ausländischem Staatsbürgern werden ein Ausweisdokument und der Impfpass anerkannt. Reisenden wird darüber hinaus empfohlen, einen Ausdruck der Bestätigung zur gegenseitigen Anerkennung von tunesischen und europäischen Impfzertifikaten des tunesischen Gesundheitsministeriums bei sich zu führen. Tunesien wird vom Robert Koch-Institut (RKI) derzeit nicht als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft. Urlauberinnen und Urlauber, die aus Tunesien zurück nach Deutschland reisen, unterliegen somit keiner Quarantänepflicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.