Sie sind hier:

Umfrage: Urlaub prägt Leben und Persönlichkeit

München, 24.08.2018 | 15:56 | hze

Urlaubserinnerungen sind besonders tief im Gedächtnis verankert, da sie meist mit sehr vielen positiven Erinnerungen verknüpft sind. Dadurch prägen sie besonders stark die Persönlichkeit. Das fand eine Umfrage der Lufthansa-Tochter Swiss unter 1.000 Leuten heraus. Zudem ergab die Analyse der Antworten, dass den Deutschen trotzdem ihre Urlaubsfotos besonders wichtig sind.


Ein Stapel Koffer im Vordergrund ein startendes Flugzeug im Hintergrund
Erinnerung sind nicht nur die schönsten Urlaubsmitbringsel, sie prägen auch nachhaltig die Persönlichkeit.
Insgesamt wurden 1.000 Menschen in Deutschland, Großbritannien, Italien, der Schweiz und den USA befragt und die Antworten mit dem Neuropsychologen Prof. Dr. Lutz Jäncke ausgewertet. Demnach wünschen sich 85 Prozent aller Teilnehmer, besonders glückliche Urlaubsmomente noch einmal erleben zu können. Die Deutschen trauen bei der Erinnerung ihrem Gedächtnis jedoch offenbar am wenigsten. Denn 45,5 Prozent der befragten würden für kein Geld der Welt ihre Urlaubsfotos zu löschen. Mehr als die Hälfte davon fürchtet, sonst die schönsten Momente zu vergessen.

Diese Angst sei laut Jäncke jedoch unbegründet. „Unsere Reiseerinnerungen nehmen einen ganz besonderen Platz in unserem Gedächtnis ein. Sie bleiben uns oft ein Leben lang erhalten.“ Gründe seien unter anderem die vielen Positiven Emotionen, die mit dem Urlaub verknüpft sind. Zudem sorge das entspannte Umfeld dafür, dass Menschen viel aufmerksamer ihre Umwelt und deren Details besser wahrnehmen können.

Bemerkenswert: Nicht die Touristenattraktionen (25,7 Prozent), sondern beeindruckende Landschaften und die schöne Natur im Reiseland, bleiben den meisten Urlaubern (70,6 Prozent) noch lange in Erinnerung. Doch auch Begegnungen mit Menschen (44,1 Prozent), gutes Essen (39,3 Prozent) und Gerüche vor Ort (25,7 Prozent) bleiben vielen noch lang im Gedächtnis. Meist für den Rest des Lebens, ergänzt Jäncke.

Fast die Hälfte der Deutschen (45 Prozent) gab sogar an, dass eine Reise bereits ihr Leben nachhaltig beeinflusst hat. Rund 20 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer legten sich nach einem Urlaub ein neues Hobby zu, 14 Prozent gingen sogar eine neue Beziehung ein. Den Rahmen für die Persönlichkeit bilden nämlich die Erfahrungen, die ein Mensch im Laufe seines Lebens macht, erklärt Jäncke. Da Urlaubs- und Reiseerinnerungen eine bevorzugte Position innerhalb dieses Erfahrungsraums einnehmen, seine diese wesentliche Grundpfeiler unserer Persönlichkeit.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.