Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Urlaub in Südeuropa oft günstiger als im Norden

München, 30.05.2023 | 17:14 | spi

Das Statistische Bundesamt hat am 30. Mai das Preisniveau von Gaststätten- und Hoteldienstleistungen in europäischen Ländern ausgewertet und verglichen. Dafür wurden Daten aus dem März 2023 herangezogen. Die Rechnung des Bundesamtes ergibt, dass der Urlaub in Südeuropa oft günstiger als in Deutschland ist. Beispielsweise zahlen in der Türkei und in Albanien Reisende für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen bis zu 56 Prozent weniger als hierzulande.


Albanien
Urlaub in Südeuropa und im Trendziel Albanien ist nach einer aktuellen Statistik am günstigsten.
Deutschland befindet sich im Vergleich des Statistischen Bundesamtes im oberen Mittelfeld. Die Schweiz und die skandinavischen Länder sind für Reisende bis zu 60 Prozent teurer. Urlauberinnen und Urlauber mit schmalerem Budget können in den beliebten Sonnenzielen am Mittelmeer hingegen oft preiswert ihre Ferien verbringen.
 
Trendziel Albanien ist das günstigste Land
 
Süd- und südosteuropäische Destinationen haben das niedrigste Preisniveau. Hotels und Restaurants in Albanien und der Türkei sind um mehr als die Hälfte günstiger als in Deutschland. Darauf folgen die Länder Bulgarien, Rumänien und das Mittelmeeridyll Montenegro mit 46 Prozent niedrigeren Reisekosten. Malta erweist sich dieses Jahr nicht nur erneut als LGBTQ-freundlichstes Land Europas, sondern tritt in der Statistik ebenfalls als günstiges Urlaubsziel auf. Auf dem gleichen Preisniveau von 25 Prozent befindet sich zudem Portugal. Griechenland, Kroatien, Polen, Slowenien, Spanien und Zypern liegen allesamt mit rund 18 Prozent unter Deutschlands Preisniveau. In Italien sparen Reisende immerhin noch fünf Prozent bei Hotel und Verpflegung.
 
Die Schweiz und Skandinavien sind teuer
 
Absoluter Spitzenreiter ist das Alpenland Schweiz mit einem 61 Prozent höheren Preisniveau als Deutschland. Während das nordische Island mehr als die Hälfte teurer ist, weisen Dänemark und Norwegen eine positive Differenz von 40 Prozent zu Deutschland auf. Finnland, Irland und Schweden sind im Durchschnitt 20 Prozent teurer. Hotels und Restaurants in Belgien und Österreich kosten etwa 15 Prozent mehr. In Frankreich müssen Reisende acht Prozent mehr bezahlen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.