Sie sind hier:

USA: Shutdown führt zu Einschränkungen für Reisende

München, 11.01.2019 | 12:12 | lvo

Der derzeitige Shutdown führt zu Einschränkungen für Urlauber in den USA. Wie das Auswärtige Amt (AA) warnt, müssen Reisende seit mehr als zwei Wochen mit langen Wartezeiten an den Flughäfen der Vereinigten Staaten rechnen. Zudem bleiben bei Urlaubern beliebte Sehenswürdigkeiten weiterhin geschlossen.


USA - Kalifornien - Yosemite National Park
Wegen des Shutdowns bleiben einige Nationalparks in den USA geschlossen.
Weil sich Tausende US-amerikanische Regierungsmitarbeiter im Zwangsurlaub befinden, kann es an den Airports zu Verzögerungen kommen. Das AA empfiehlt Reisenden, möglichst frühzeitig am Flughafen zu erscheinen. Insbesondere an den Sicherheitskontrollen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Wegen der anhaltenden Haushaltssperre bleiben zudem viele Nationalparks und Museen in den Staaten geschlossen. Wie der US National Park Service mitteilt, gibt es in den meisten geöffneten Parks keine von der Behörde angebotenen Services, wie etwa Müllentsorgung, öffentliche Toiletten oder Straßenpflege, für Besucher mehr.

Durch den Shutdown wurden 800.000 Mitarbeiter der US-amerikanischen Regierung in den Zwangsurlaub geschickt oder müssen zunächst ohne Bezahlung weiterarbeiten. Die aktuelle Haushaltssperre ist bereits seit dem 22. Dezember in Kraft. Es ist der bislang am längsten andauernde Government Shutdown in den USA. Lediglich essentielle Bereiche der Behörden und Ämter, der Nasa, Post, NSA sowie der Fluglotsen und des FBI bleiben weiterhin in Betrieb.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.