Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

China ändert Visum-Bestimmungen

München, 29.04.2019 | 12:12 | lvo

China stellt die Regelungen des Visumantrags für deutsche Staatsbürger um. Wie das Branchenmagazin Trvl Counter am Montag mitteilt, gelten die Visa-Bestimmungen bundesweit ab dem 10. Mai. Dann können nur noch Online-Anträge gestellt werden, die zuvor über die Website eines China Visa Application Centers erstellt wurden. Das neue Formular ist deutlich umfangreicher und muss persönlich beim zuständigen Center abgegeben werden.


Energieverbrauch in China steigt stark an.
China passt die Visumbestimmungen an.
Das künftig geltende Formular ist derzeit lediglich in Chinesisch und Englisch verfügbar. Antragsteller müssen neuerdings auch Fragen zur Familie, der Arbeitssituation und dem Einkommen sowie zu vorherigen Reisen beantworten. Neu ist zudem, dass der Antrag persönlich beim China Visa Application Center in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München abgegeben werden soll. Dazu muss vorab online ein Termin vereinbart werden. Die Website Visa for China erklärt die Vorgehensweise des neuen Antrags im Detail. Die alten Formulare werden noch bis zum 9. Mai akzeptiert, danach gelten nur noch die neuen Anträge.

Zusätzlich wird die Same-Day-Bearbeitung für das China-Visum zum 10. Mai eingestellt. Die schnelle Variante wird es dann lediglich für Geschäftsreisende geben. Werden Anträge vor 11 Uhr eingereicht, kann das Visum am Folgetag ab 14 Uhr abgeholt werden. An den Gebühren für das Visum sind bislang keine Änderungen vorgesehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Deutschland: Oberbayern
11.05.2021

Bayern: Weitere Lockerungen im Tourismus

Bayern will touristischen Betrieben ab Pfingsten mehr Freiheiten gewähren. So sollen Stadtführungen, Schifffahrten und Thermenbesuche wieder möglich werden.
Griechenland: Zakynthos
11.05.2021

Griechenland: 91 Wracks als Tauchziele freigegeben

Griechenland macht 91 Wracks von Schiffen und Flugzeugen für Taucher zugänglich. Sie liegen in unterschiedlichen Tiefen und sind dadurch für Anfänger und Fortgeschrittene erreichbar.
Mallorca_Cala_dOr
11.05.2021

Mallorca: Corona-Versicherung für Urlauber geplant

Die Balearen wollen mehrere Maßnahmen zu einer Corona-Versicherung für Touristen bündeln. Diese wird auch eine Rückreiseversicherung enthalten.
Las Palmas de Gran Canaria
10.05.2021

Kanaren: Gericht verbietet Verlängerung der Ausgangssperre

Auf den Kanaren hat das Oberste Landesgericht eine Verlängerung der nächtlichen Ausgangssperre verboten. Die kanarische Regionalregierung will Berufung einlegen.
Dominikanische Republik Catalina Island
10.05.2021

Dominikanische Republik: Corona-Versicherung für Touristen verlängert

Die Dominikanische Republik hat die kostenfreie Corona-Versicherung für Touristen ein weiteres Mal verlängert. Noch bis Ende Mai werden damit die Folgekosten einer Infektion in dem Land abgedeckt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.