Sie sind hier:

Neue Visa-Regelungen in Kambodscha und für das ESTA in den USA

München, 26.06.2019 | 10:25 | lvo

Urlauber, die in das südostasiatische Kambodscha einreisen möchten, haben seit Anfang Juni vereinfachte Bedingungen dafür. Bereits im Flieger oder bei der Ankunft wird ein neues Formular ausgefüllt, das gleichzeitig als Antrag für ein Visum on Arrival gilt. Wie das Auswärtige Amt berichtet, ist kein Passfoto mehr notwendig.


Einreise Visa Visum Pass
Kambodscha vereinfacht die Einreise und ESTA-Bewerber für die USA müssen auf ein Update warten.
Bislang mussten Reisende ein Passfoto mit abgeben, um in das Land zu gelangen. Das ist nun nicht mehr notwendig. Viele Fluggesellschaften verteilen das für das Visum notwendige Formular bereits an Bord. Sollte das nicht der Fall sein, ist es am Flughafen von Phnom Penh oder an einigen wichtigen Grenzübergängen von Thailand oder Vietnam erhältlich. Zu unterscheiden sind das T-Visum für Touristen, das zur einmaligen Ein- und Ausreise berechtigt, und das E-Visum für Urlauber, die einen mehr als 30-tägigen Aufenthalt in Kambodscha planen.

Wer hingegen in die USA verreisen möchte, muss beim Antrag auf das Esta-Visum Anfang Juli Geduld haben. Wie die offizielle Website für den Antrag mitteilt, geht sie am 1. Juli von 17:15 Uhr bis 19:15 Uhr (Angaben in Ortszeit) wegen eines Updates vom Netz. Alle Anträge, die bis dahin noch nicht bezahlt wurden, werden archiviert. Betroffene müssen ihren Antrag nach Abschluss der Aktualisierung erneut stellen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.