Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Insel Vulcano vor Sizilien für Urlauber gesperrt

München, 24.11.2021 | 09:45 | rpr

Vor der Nordküste Siziliens wurde auf der Liparischen Insel Vulcano aufgrund von vulkanischen Aktivitäten der Notstand ausgerufen. Wie das internationale Nachrichtenportal Garda berichtet, haben Forscherinnen und Forscher austretende giftige Gase und ansteigende Temperaturen aus dem auf der Insel liegenden Vulkan festgestellt. Demnach wurden Evakuierungsmaßnahmen eingeläutet, Touristinnen und Touristen ist das Betreten des Eilands vorerst nicht mehr gestattet.


Aschewolke über einem Vulkan
Aufgrund vulkanischer Aktivitäten wurden auf der Insel Vulcano Evakuierungsmaßnahmen eingeläutet.
Bereits am vergangenen Wochenende haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen besorgniserregenden Anstieg der Temperaturen und giftige Gase, welche aus sogenannten Fumarolen des Vulkans austreten, gemessen. Demnach wurden am 22. November Evakuierungsmaßnahmen von etwa 250 der insgesamt rund 500 Inseleinwohnerinnen und -einwohner aus der roten Zone rund um das Hafengebiet der Insel eingeläutet. Diese Zone darf in den kommenden 30 Tagen zwischen 23 und 6 Uhr nicht mehr betreten werden. Auch Urlauberinnen und Urlaubern ist ein Besuch des Eilands vorläufig nicht mehr gestattet. Dies geht aus einer Anordnung des Bürgermeisters Marco Giorgianni vom vergangenen Wochenende hervor. Die Maßnahmen sollen zunächst für einen Monat in Kraft bleiben.
 
Warnstufe von Gelb auf Orange erhöht
 
Bereits Ende Oktober wurde auf Vulcano ein Anstieg des Kohlendioxidgehalts verzeichnet, welcher zu einer Verminderung des Sauerstoffgehalts in der Luft führt. Nun wurde mit einem erneuten Austritt giftiger Gase am vergangenen Wochenende die Warnstufe seitens der Behörden von Gelb auf Orange erhöht, so der Merkur. Ob ein Ausbruch des Vulkans bevorsteht, geht aus aktuellen Beobachtungen der Forscherinnen und Forscher nicht hervor. Dies ist jedoch nicht auszuschließen. Zuletzt kam es im Jahr 1888 zu einem Ausbruch auf der Liparischen Insel.
 
Über die Insel Vulcano
 
Mit einer Größe von gerade einmal 21,3 Quadratkilometern ist Vulcano das drittgrößte Eiland der Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer vor der Nordküste Siziliens. Anziehungspunkt für Urlauberinnen und Urlauber ist allem voran die vulkanische Beschaffenheit Vulcanos, auf der sich der gleichnamige Vulkan erstreckt. Die dort ansässigen Schwefelquellen und Schlammbäder, welchen eine heilende Wirkung nachgesagt wird, gelten dabei als eine der Hauptattraktionen des Eilandes.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.
Malediven Addu Atoll
28.09.2022

Der Malediven-Urlaub wird 50: Das sind die Top-Inseln

Die Malediven werden als Urlaubsziel 50 Jahre alt. Wir verraten, welche Inseln heute die besten Strände und schönsten Hotels haben.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.09.2022

Frankreich: Generalstreik am Donnerstag geplant

Mehrere Gewerkschaften haben in Frankreich am 29. September zum Generalstreik aufgerufen. Im öffentlichen Verkehr kommt es daher zu Fahrausfällen und Verspätungen.
Bahamas
28.09.2022

Bahamas schaffen Corona-Einreiseregeln ab

Die Bahamas haben zum 26. September die coronabedingten Einreiseauflagen abgeschafft. Damit muss unabhängig vom Impfstatus kein negativer Test mehr vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.