Sie sind hier:

Sperrzone und Evakuierung am Vulkan Villarrica in Chile

München, 13.09.2019 | 10:18 | lvo

Im Süden von Chile steht offenbar ein Vulkanausbruch bevor. Wie das Portal Vulkane.net meldet, brodelt es im Vulkan Villarrica im Süden des Landes. Rund um den Krater wurde eine Sperrzone von zwei Kilometern eingerichtet. Zusätzlich wird erwägt, den angrenzenden beliebten Urlaubsort Pucón zu evakuieren.


Chile: Pucon
Rund um den Vulkan Villarrica in Chile wurde eine Sperrzone eingerichtet.
Rund um den aktiven Vulkan wurde eine zwei Kilometer umfassende Sperrzone eingerichtet, die Warnstufe wurde auf Orange erhöht. Touristen dürfen den 2.847 Meter hohen Berg derzeit nicht besteigen oder die Wanderwege vor Ort betreten. Geführte Touren zum Gipfel finden aktuell nicht statt. Zudem arbeiten die chilenischen Behörden derzeit an einem Plan, den beliebten Urlaubsort Pucón am Fuß des Vulkans zu evakuieren. Das würde eine Schließung zahlreicher Resorts und Hotels inkludierten, für Touristen müssten Ersatzunterkünfte gefunden werden.

Der Villarrica rund 750 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile ist eines der beliebtesten Reiseziele des Landes. Bekannt ist die Gegend in der chilenischen Region Araukanien vor allem durch ihr Landschaftsbild, das von Seen und bewaldeten Bergen geprägt ist. Neben aktiven Vulkanen finden sich auch zahlreiche heiße Quellen. Im Krater des Villarrica befindet sich ein ständiger Lavasee. Dieser begann zuletzt jedoch verstärkt zu brodeln, bis am Dienstag Lava in die Luft geschleudert wurde. Eine Eruption ist in den kommenden Tagen oder Wochen möglich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.
Stopp-Schild
24.03.2020

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

Spanien, Kuba und Hongkong haben ihre Grenzen für Ausländer geschlossen. Personen ohne Aufenthaltsberechtigung dürfen für 14 beziehungsweise 30 Tage nicht mehr einreisen.
Freizeitparks: Achterbahnfahrten sind inklusive - doch Übernachtungen in parkeigenen Hotels sind teuer.
20.03.2020

Freizeitparks in Deutschland verschieben Saisonstart

Veranstaltungen sind abgesagt, soziale Kontakte sollen reduziert werden: Wegen der Corona-Krise sind nun auch die deutschen Freizeitparks gezwungen, ihren Saisonstart zu verschieben.