Sie sind hier:

Wiener Touristenkarte enthält nun Airporttransfer

München, 16.04.2019 | 09:02 | lvo

Wer Urlaub in Wien macht, kann sich freuen: Die in der österreichischen Hauptstadt gültige Touristenkarte wird um eine praktische Nutzungsmöglichkeit erweitert. Wie das Branchenportal Aviation Net Online berichtet, kann die Vienna City Card künftig auch für den Flughafentransfer verwendet werden.


Blick auf den Flughafen in Wien
Die Wiener Touristenkarte inkludiert künftig den Flughafentransfer. © Flughafen Wien
Das Transfer-Modul muss zur neuen Touristenkarte hinzugebucht werden. Sie heißt dann Vienna City Card Transfer und kostet 34 Euro. Darin inkludiert sind Schnellbahn, City-Airport-Train, Railjet und die Postbus-Linien vom Flughafen Schwechat nach Wien. Die Airport-Transfermöglichkeiten sind flexibel nutzbar. Die Module können je nach Bedarf gewählt werden und sind hinsichtlich des Flughafentransfers mehrfach verwendbar. Neu ist zudem die kostenlose Mitnahme von bis zu zwei Kindern im Alter von maximal 15 Jahren, wenn der Inhaber der Touristenkarte ein Vollzahler ist. Zusätzlich können Wien-Reisende auf dem Weg zum Flughafen Schwechat bereits am Bahnhof Wien-Mitte einchecken. Die dort bereitstehenden Check-in-Schalter können Vienna-City-Card-Besitzer nutzen, sofern ihre gebuchte Airline mit dem City Airport Train kooperiert.

Die Karte gibt es für Besucher der österreichischen Hauptstadt demnach nun in vier verschiedenen Ausführungen. Die klassische Variante mit Vergünstigungen und inkludierter Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und die klassische Variante mit Erweiterung um eine Hop-on-hop-off-Tour bleiben unverändert. Hinzu kommt die Option der klassischen City Card mit inkludiertem Flughafentransfer sowie das Gesamtpaket inklusive Stadtrundfahrt und Flughafentransfer.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.
Paar im Urlaub
13.01.2020

Dorf Corenno Plinio in Italien verlangt künftig Eintritt

Der kleine Ort Corenni Plinio am Comer See verlangt von Touristen künftig ein Eintrittsgeld. Fünf Euro sollen Besucher ab März 2020 zahlen.
Aschewolke über einem Vulkan
13.01.2020

Philippinen: Flughafen Manila wegen Vulkanaktivität geschlossen

Die gefährlich erhöhte Aktivität des Vulkans Taal hat zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Manila geführt. Mehr als 100 Flüge wurden bereits gestrichen.
Schneemassen auf Dächern
10.01.2020

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

In den kommenden Tagen wird es in mehreren Reiseländern ungemütlich. In Großbritannien wird vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt, in den USA und Kanada vor einem heftigen Wintereinbruch.