Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Zypern führt Maskenpflicht in Innenräumen wieder ein

München, 07.07.2022 | 09:34 | soe

Für Zypern ist die Befreiung von der Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen nach nur einem Monat wieder beendet. Nach einem starken Anstieg der Infektionszahlen in den letzten Tagen haben die Behörden die Maßnahme erneut in Kraft gesetzt, wie das Touristikportal Reise vor 9 berichtet. Ab morgen ist die Maske deshalb für alle Personen ab zwölf Jahren wieder obligatorisch, wenn sie Innenräume oder öffentliche Verkehrsmittel betreten.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Zypern führt zum 8. Juli die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen wieder ein.
Nach einer Kabinettssitzung am Mittwoch verkündete der zyprische Gesundheitsminister Michalis Hadjipantela den neuen Beschluss, der am 8. Juli in Kraft tritt. Erst zum 1. Juni hatten die Behörden der beliebten Urlaubsinsel die Maskenpflicht in Innenräumen größtenteils abgeschafft, sie galt nur noch im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Seit dem 28. Juni herrschte sie auch wieder beim Betreten von Apotheken, Labors und staatlichen Corona-Teststellen. Mit der Entscheidung gab die Regierung Zyperns dem Drängen zahlreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach, welche die Rückkehr der Schutzmaßnahme gefordert hatten. Bei Nichtbeachtung der Regel droht ein Bußgeld von bis zu 300 Euro.
 
Grund ist gestiegene Inzidenz
 
Zur Begründung des Regierungsbeschlusses verwies Hadjipantela auf den Anstieg der Corona-Infektionen in den letzten beiden Wochen. Lag die Sieben-Tage-Inzidenz Anfang Juni noch bei 198, stieg sie bis Ende des letzten Monats auf 810,6 und mittlerweile auf über 1.200. Zypern gibt die Anzahl der Neuinfektionen nicht mehr täglich, sondern nur noch einmal pro Woche bekannt. Die Situation sei laut Aussage des Gesundheitsministers dennoch unter Kontrolle, solle sich aber nicht weiter verschärfen. Parallel zu den erhöhten Infektionszahlen sei auch die Zahl der COVID-Patientinnen und -Patienten in den Krankenhäusern gestiegen. Die vorherrschenden Corona-Varianten in Zypern sind inzwischen die Omikron-Untertypen BA.4 und BA.5, welche als sehr ansteckend gelten, jedoch nur selten schwere Krankheitsverläufe verursachen.
 
Freie Einreise nach Zypern
 
Zyperns Regierung hatte mit der Ausweitung der Maskenpflicht zunächst vor allem aus Furcht gezögert, die Maßnahme könne die Erholung des internationalen Tourismus zurückwerfen. Vor der Pandemie trug der Reiseverkehr 12,6 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei, im Jahr 2020 sank dieser Wert auf 2,5 Prozent. Für die Einreise nach Zypern müssen sich Urlauber und Urlauberinnen nicht mehr registrieren, auch ein Corona-Zertifikat nach dem 3G-Prinzip wird nicht verlangt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tunesien Gebäude Strand
05.12.2022

Tunesien schafft Corona-Einreisebeschränkungen ab

Tunesien verabschiedet sich von den letzten Corona-Einreiseauflagen. Künftig müssen Einreisende keinen Impfpass oder negativen Testbescheid mehr vorlegen.
Im Schienenpersonen-Nahverkehr kommt es ab übernächster Woche zu ausgedehnten Streiks.
01.12.2022

Frankreich: Streik im Bahnverkehr ab 2. Dezember

Ab morgen behindert ein Streik den Bahnverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. Durch den noch bis Montag andauernden Ausstand fallen rund 50 Prozent der internationalen Züge aus.
Dominikanische Republik Catalina Island
30.11.2022

Dominikanische Republik: Reisende sollten drei Stunden eher am Flughafen sein

Reisende in der Dominikanischen Republik sollten bereits drei Stunden vor Abflug am Airport erscheinen. Vor allem im Dezember wird mit einem hohen Touristenaufkommen gerechnet.
Seychellen Strand
29.11.2022

Seychellen erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

Die Seychellen erleichtern zum 1. Dezember die Einreise. Künftig müssen Ankommende keine Impfung und keinen negativen Coronatest mehr nachweisen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.11.2022

Italien: Generalstreik für 2. Dezember angekündigt

In Italien wurde für den 2. Dezember ein Generalstreik angekündigt. Weite Teile des öffentlichen Lebens könnten durch diesen zum Erliegen kommen, vor allem im Verkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.