Sie sind hier:

Dresden – die Kunst- und Kulturstadt

Das atemberaubende Panorama aus Elbe und den Brühlschen Terrassen mit der Frauenkirche im Mittelpunkt ist das Wahrzeichen von Dresden. Nicht umsonst trägt die sächsische Landeshauptstadt auch den Spitznamen Elbflorenz. Über sieben Millionen Urlauber aus aller Welt lockt die Metropole jährlich an. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist es vor allem die rege Kunst- und Kulturszene, die die Stadt so attraktiv macht. Über 50 Museen und 8.000 Veranstaltungen jährlich lassen keine Langeweile aufkommen. Auch Naschkatzen kommen hier voll auf ihre Kosten: Allein Eierschecke, Russisch Brot, Dominosteine und der Dresdner Christstollen sind eine Reise wert. Letzterer ist insbesondere auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt, dem Striezelmarkt, zu finden.

Dresden Reisen: Die beliebtesten Hotels

  • Wussten Sie schon?

  • Das Stadtgebiet besteht zu 62 Prozent aus Grün- und Waldflächen.
  • Schloss Moritzburg bei Dresden war Drehort des berühmten Märchenfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.
  • Erich Kästner, weltbekannter deutscher Schriftsteller, wurde in der Elbstadt geboren.
  • An der Kreuzung Ziegelstraße/Güntzplatz gibt es eine Ampel, die immer Rot zeigt.

Bilder aus Dresden - Inspirationen für Ihren Urlaub

8135+Deutschland+Dresden+Striezelmarkt+TS_187782309Striezelmarkt
8135+Deutschland+Dresden+Altstadt_Dresden+TS_178548565Altstadt Dresden
8135+Deutschland+Dresden+Elbufer_Dresden+TS_146777939Elbufer Dresden
8135+Deutschland+Dresden+Semperoper+TS_186293261Semperoper
8135+Deutschland+Dresden+Frauenkirche,_Elbe+GI-816687232Frauenkirche, Elbe

Eine Reise nach Dresden zwischen Alt- und Neustadt

Viele Highlights der Elbestadt konzentrieren sich auf die beiden zentralen Viertel Alt- und Neustadt. Am südlichen Ufer des Flusses bilden Frauenkirche, Semperoper, das Grüne Gewölbe, Zwinger und die Galerie der Alten Meister das historische Herzstück der Altstadt. An der Anlegestelle am Fuße des Terrassenufers starten täglich mehrmals Dampfschiffe zu einer Rundfahrt auf der Elbe. Dabei werden auch die fünf Brücken, die die Alt- mit der Neustadt verbinden, passiert. Das Blaue Wunder, ein knapp 300 Meter langer Metallkoloss aus bläulichem Stahl, zählt zu den sehenswertesten und ältesten Brücken der Stadt. Während die Altstadt die Besucher tagsüber mit ihren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und Museen in Trab hält, erwacht die Neustadt am Nordufer erst in den Abendstunden so richtig. Die historischen Altbauten beherbergen zahlreiche Restaurants, Kneipen, Clubs und Geschäfte, die ihre Pforten für Einheimische und Touristen öffnen.

Reisewetter für Ihren Last Minute Urlaub in Dresden

Montag21.01.19leichter Schneefall-12° / -3°
Dienstag22.01.19leichter Schneefall-12° / -5°
Mittwoch23.01.19wenige Schleierwolken-12° / -3°
Donnerstag24.01.19leichter Schneefall-12° / -4°
Freitag25.01.19leichter Schneefall-10° / -6°
OpenWeatherMap

Klima und beste Reisezeit für den Dresden Urlaub

Ob Individual- oder Pauschalreise – für einen Urlaub in der sächsischen Metropole ist immer die richtige Jahreszeit. Im Sommer lässt es sich bei Temperaturen von im Schnitt 20 Grad gemütlich durch die Straßen bummeln oder im Großen Garten entspannen. Im Frühjahr und Herbst erstrahlt die Natur in den vielen Parks und Grünflächen in ihrer ganzen Pracht. Auch im Winter bei durchschnittlichen null Grad weiß die Stadt unter einer dicken Schneedecke zu begeistern. Bei im Jahresverlauf durchschnittlich 14 Regentagen pro Monat bieten die unzähligen Museen und Bars ausreichend Fluchtmöglichkeiten. Highlights im Veranstaltungskalender sind das Dixieland-Festival im Mai, die Filmnächte am Elbufer sowie diverse Straßenfeste im Sommer und natürlich der weltberühmte Striezelmarkt in der Adventszeit. Mit Stollen, Glühwein, Bratwurst und erzgebirgischer Kunst verzaubert er schon seit über 580 Jahre seine Besucher und ist damit der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands.