Sie sind hier:

8 Tipps, um dem Urlaubs-Blues zu entkommen

Pazifik: Hängematte

Eben noch unter Palmen gesessen, am Strand gelegen oder durch immergrüne Wälder gewandert und nun starren Sie die karge Bürowand an? Die Urlaubsentspannung scheint verflogen und der Alltag hat Sie wieder eingeholt. Damit Sie nicht direkt nach Ihrer Rückkehr in den Urlaubs-Blues verfallen, haben wir die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

01

Wichtige Aufgaben vorher erledigen

Nur das Genie beherrscht das Chaos
Sonstiges: Arbeitsplatz von oben

Damit der Erholungseffekt nach einem traumhaften Urlaub nicht gleich am ersten Arbeitstag verpufft, ist Vorbereitung bereits die halbe Miete. Stehen wichtige Projekte, Deadlines oder andere Termine direkt nach Ihrer Reise an, empfehlen wir, diese Aufgaben bereits vor Urlaubsbeginn entsprechend zu berücksichtigen. Neben den Arbeitsvorbereitungen empfehlen wir auch private Termine wie etwa Arztbesuche oder Ähnliches vorher so zu legen, dass diese nicht gleich nach dem Urlaub stattfinden.

Unser Tipp: Bereiten Sie Ihre Rückkehr in den Arbeitsalltag so angenehm wie möglich vor. Geben Sie Aufgaben beispielsweise an andere Kollegen ab oder erledigen Sie diese selbst noch vor der Abreise!

02

Urlaubsfotos zeitnah sortieren ...

... und in Erinnerungen schwelgen
Sonstiges: Fotoleine Polaroid

Wer kennt das nicht: Lieber in Erinnerungen schwelgen, statt sich dem riesigen Wäscheberg zu widmen oder direkt wieder auf Arbeit zu stürmen? Dann nehmen Sie sich noch ein paar Tage zusätzlich frei und entkommen Sie dem Urlaubs-Blues beim Bilderschauen! Wer noch kreativer sein will, sollte sich sein ganz persönliches Fotobuch gestalten. Aber warten Sie mit dem Sortieren und Basteln nicht allzu lang! Denn nach dem Urlaub sind die Erinnerungen doch am frischsten!

Wenn Sie auf einer Reise mit mehreren Handys oder Kameras Urlaubsbilder geschossen haben, ist Chaos vorprogrammiert. Deshalb raten wir, alle Fotos zu sammeln und in einem Ordner auf Ihrem Rechner abzulegen. Um den Überblick zu behalten, lohnt es sich die Bilder nach dem Aufnahmedatum zu sortieren, in Ruhe durchzuschauen und verwackelte zu löschen.

Unser Tipp: Speichern Sie die schönsten Fotos in einem extra Ordner ab. So können Sie die Auswahl Ihrer Lieblingsbilder Ihren Freunden zeigen, ohne dass die sich durch Tausende zum Teil langweiliger Fotos durchklicken müssen.

03

Kurze Woche

Hoch die Hände, Wochenende!
Sonstiges: Urlaubskalender

Um entspannt in den Berufsalltag zurückzufinden, raten wir Ihnen, mit einer kurzen Woche zu starten. Wer also frisch aus seinem Urlaub kommt, sollte seinen ersten Arbeitstag nicht auf einen Montag legen. Beginnen Sie Ihre Arbeitswoche am besten mittwochs oder donnerstags! Zum einen liegt das Wochenende bereits zum Greifen nahe und zum anderen können Sie die angebrochene Woche nutzen, um beispielsweise angestaute Mails abzuarbeiten oder wichtige Telefonate zu führen. Wir empfehlen Ihnen mit den Dingen zu beginnen, die Ihnen Freude bereiten oder leichter von der Hand gehen als andere Aufgaben.

Unser Tipp: Während Sie Ihre Mails durchlesen, können Sie diese bereits nach Wichtigkeit priorisieren. Beantworten Sie dennoch die Aktuellste zuerst, da Sie davon ausgehen können, dass das Anliegen oder die Frage Ihrer Kollegen immer noch akut ist.

04

Überblick verschaffen ...

... und Nerven bewahren
Sonstiges: Kollegen Handy

Verschaffen Sie sich am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub einen Rund-um-Überblick! Das heißt: Sprechen Sie mit Kollegen, um sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Im Gespräch erfahren Sie, was in Ihrer Abwesenheit passiert ist und welche Neuigkeiten beziehungsweise Änderungen es gibt.

Unser Tipp: Darüber hinaus können Sie sicher hier und da eine kleine Anekdote Ihres Urlaubs erzählen – ganz im Sinne des Anti-Urlaubs-Blues.

05

Abend ausklingen lassen

Abschalten und Tee trinken
Sonstiges: Abendessen Freunde

Glückwunsch! Der erste Arbeitstag ist geschafft! Und was nun? Machen Sie sich einfach einen schönen Abend mit Ihren Liebsten. Bei einem guten Gläschen Wein können Sie noch einmal alle tollen Urlaubserlebnisse Revue passieren lassen. Das hilft nicht nur beim Abschalten, sondern motiviert auch für den neuen Tag.

Unser Tipp: Setzen Sie sich in den ersten Tagen nicht unter allzu großen Druck und gehen Sie alles etwas langsamer an!

06

Urlaub im Büro

Sommer, Sonne, Souvenirs
Sonstiges: Urlaubsouvenirs Heim

Egal ob Fotos oder Mitbringsel: Dekorieren Sie doch einfach Ihren Arbeitsplatz oder Ihr Zuhause mit Souvenirs – das verlängert garantiert die geliebte Urlaubsstimmung. Platzieren Sie dafür einfach Ihre Erinnerungen wie Bilder auf dem Schreibtisch – aber auch Muscheln, Steine, Seebälle oder andere Dinge aus dem Urlaub finden ein geeignetes Plätzchen. Wenn Ihnen gerade in der Anfangszeit die Decke auf den Kopf fällt, machen Sie eine kleine Pause und denken Sie an Ihre erholsame Reise zurück!

Unser Tipp: Manchmal hilft auch schon ein Urlaubsfoto als Desktophintergrund oder als Bildschirmschoner.

07

Diashow mit Kochabend

Gegen den Urlaubs-Blues
Sonstiges: Fotoshow Freunde

Wer seine Urlaubserinnerungen gern mit seinen Freunden oder der Familien teilt, für den haben wir genau die richtige Idee: Laden Sie zur Diashow im heimischen Wohnzimmer ein und kochen Sie dazu klassische Spezialitäten aus Ihrem Urlaubsland! Denn bei leckerem Essen lassen sich die Fotos gleich viel besser ansehen – Urlaubsstimmung inklusive.

Unser Tipp: Neben gängigen Souvenirs können Sie sich auch mit landestypischen Gewürzen oder Teesorten eindecken und diese beim Kochabend mit verwerten und anbieten.

08

Fernweh bekämpfen …

und in die Ferne schweifen
Sonstiges: Landkarte Flugzeug

… geht am besten, wenn man sich bereits Gedanken über den nächsten Urlaub macht. Arbeitspsychologen empfehlen, etwa sechs bis zehn Wochen später erneut aufzubrechen. Gute Idee finden wir: Somit ist es bis zum nächsten Urlaub nicht allzu lang hin. Zudem seien viele Kurzreisen erholsamer, als den kompletten Jahresurlaub auf einmal zu nehmen.

Unser Tipp: Für Kurztrips eigenen sich vor allem interessante Städtereisen nach Rom oder Barcelona. Aber auch viertägige Pauschalreisen nach Mallorca oder an den Gardasee sorgen für erholsame Stunden.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Maria Jahns

Als Mitglied unserer Online-Redaktion im Reisebereich von CHECK24 schreibe ich neben Nachrichten auch Newsletter, Blogbeiträge sowie diverse andere Texte rund um die Themen Flug, Urlaub, Mietwagen und Hotel. Da ich selbst gern ferne Länder bereise, kann ich Hobby mit Beruf verbinden und beim Schreiben persönliche Erfahrungen mit einfließen lassen. Ich möchte mit meinen Artikeln Leser inspirieren und zum Reisen animieren. Schließlich hat es bei mir auch geklappt, trotz Flugangst bin ich liebend gern unterwegs.