Sie sind hier:

Ein Wochenende in Istanbul: Die schillernde Metropole in 2 Tagen erleben

Istanbul-Wochenende-48hPolaroid

Zwei Kontinente, eine Vielzahl an Kulturen und eine spannende Geschichte: Kaum eine andere Stadt vereint so viele Gegensätze und hat so viel Abwechslung zu bieten wie Istanbul. Die faszinierende Metropole am Bosporus hat bereits viele Menschen in ihren Bann gezogen. Lasst euch verzaubern vom Facettenreichtum, von außergewöhnlicher Architektur, modernen Bars oder kulinarischen Genüssen – Istanbul hat alles.

Küste Istanbul - Istanbul

Wie komme ich nach Istanbul?

Istanbul wird von mehreren Flughäfen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen. Die Flugzeit beträgt zwischen zweieinhalb und drei Stunden. Turkish Airlines steuert den Flughafen Istanbul (IST) an, während der Flughafen Sabiha Gökçen (SAW) überwiegend von Pegasus Airlines angeflogen wird. Flüge könnt ihr bereits ab 66 Euro ergattern.


Tipps
  • Klärt im Vorfeld mit eurem Mobilfunkanbieter ab, ob euer EU-Tarif auch in der Türkei genutzt werden kann. Wenn nicht, empfiehlt es sich, eine SIM-Karte vor Ort zu kaufen.
  • In der Türkei kommt ihr mit dem Euro nicht sehr weit. Habt daher schon bei der Anreise ein paar Türkische Lira parat!

Wo übernachte ich in Istanbul?

Wer nicht viel Zeit in Istanbul hat, übernachtet am besten in einem der beiden Hauptviertel Sultanahmet oder rund um den Taksim-Platz, um möglichst viele Sehenswürdigkeiten in Laufnähe zu haben. Unterkünfte für jedes Budget und jeden Geschmack gibt es in der Metropole am Bosporus jedoch in Hülle und Fülle. Auch eine Pauschalreise nach Istanbul ist perfekt, um Flug und Hotel bequem und preiswert miteinander zu kombinieren.


Wie komme ich in Istanbul von A nach B?

Flughafentransfer

An einem der beiden Flughäfen in Istanbul angekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder in das historische Zentrum oder zum Hauptumschlagpunkt Taksim-Platz zu kommen. So gibt es reichlich Taxis an beiden Flughäfen. Wer den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

Vom Flughafen IST:

Es führen die Buslinien H-1, H-2, H-3 und H-4 vom Flughafen in das historische Stadtzentrum Sultanahmet. Die Firma Havaist bietet Shuttlebusse vom Flughafen Istanbul in die beliebten Touristenviertel Sultanahmet und Taksim an. Je nach Ziel- und Zustiegsort liegen die Preise zwischen 16 und 25 Lira (4 Euro). Die Fahrt wird mit eineinhalb Stunden berechnet, es sollte jedoch mehr Zeit in der Hauptverkehrsperiode kalkuliert werden, dies ist insbesondere wichtig, wenn es um den Rückweg zum Flughafen geht.

Vom Flughafen SAW:

Es fahren die Linienbusse E-10 und E-11 bis Kadıköy. Für die Überfahrt auf die europäische Seite gibt es täglich regelmäßige Verbindungen mit dem Schiff. Von SAW nach Taksim, Kadıköy und Yenisahra gibt es des Weiteren den halbstündlich verkehrenden Havabüs-Shuttle, der täglich fast rund um die Uhr fährt. Abfahrt und Ankunft in Taksim ist am Point Hotel Taksim. Im Havabüs gilt die Istanbulkart nicht und es kann nur mit Bargeld bezahlt werden. Die Fahrt kostet etwa 18 Lira (3 Euro).

Öffentlicher Nahverkehr

In Istanbul gibt es eine Vielzahl an Verkehrsmitteln, ob Fähre, Tram oder Bus. Die Hauptattraktionen liegen jedoch alle recht nah beieinander und können somit zu Fuß erschlossen werden.


Tipp
Kauft am besten schon am Flughafen die Istanbulkart, eine wiederaufladbare, elektronische Karte des öffentlichen Nahverkehrs. Mit dieser wird in den meisten Nahverkehrsmitteln ausschließlich gezahlt. Auch die öffentlichen Fähren können damit genutzt werden. Bonus: Es gibt Rabatt auf die Fahrten bei Nutzung der Karte!

Tagestouren: Istanbul in 2 Tagen kennenlernen

Ihr kennt nun den besten Ausgangspunkt und wisst, wie ihr in der Stadt von A nach B kommt. Damit ihr euch nicht in den Attraktionen und Gassen Istanbuls verliert, haben wir euch Tagestouren mit den schönsten und spannendsten Orten zusammengestellt. So überspringt ihr Warteschlangen und könnt euer Wochenende in Istanbul voll auskosten!

Tag 1

Startpunkt
Sultan-Ahmet-Moschee
Reine Wegzeit
45 Minuten
Stationen
6 Stationen
Distanz
3,3 Kilometer
01

Sultan-Ahmet-Moschee

Die Blaue Moschee und der Stolz Istanbuls
Sultan-Ahmet-Moschee© CHECK24/Hurst

Der erste Tag in Istanbul beginnt direkt mit einer der Top-Attraktionen. Holt euch einen leckeren türkischen Kaffee bei einem der vielen Straßenhändler und los geht die Tagestour in Richtung historisches Zentrum. Über allem thront die Blaue Moschee mit ihren sechs Minaretten – einzig die Moscheen in Medina und Mekka haben mehr – über Istanbul und prägt somit die Skyline der Stadt. Der Baubeginn der Sultan-Ahmed-Moschee war 1609, sie ist ein Monument der osmanischen Architektur und besticht mit ihren vielen blau-weißen Fliesen.

  • Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten richten sich nach den Gebetszeiten und sind je nach Jahreszeit unterschiedlich. Während der Dauer des Freitagsgebetes (Hauptgebet des Islams) ist die Moschee geschlossen!
  • Eintrittspreise: Der Eintritt ist kostenlos, jedoch solltet ihr euch an die Touristen-Bereiche halten.
Tipp
Respektiert die lokale Kultur und achtet auf eure Kleidung! Männer mit kurzen Hosen sind in der Moschee nicht gern gesehen, Frauen sollten ebenfalls lange Beinkleidung tragen und außerdem ihre Haare bedecken. Auch Schuhe müssen bedeckt oder ganz ausgezogen werden. Wer unvorbereitet ist, für den stehen frisch gewaschene Tücher und Röcke am Eingang bereit.
02

Hagia Sophia

Das Postkartenmotiv live erleben
Hagia Sophia© CHECK24/Hurst

Einen Katzensprung von etwa 500 Metern entfernt liegt die Hagia Sophia. Die Weisheit Istanbuls wird oft als inoffizielles achtes Weltwunder bezeichnet und wer vor ihrem Antlitz steht, versteht, warum: Vor allem ihre aufwendigen Verzierungen mit Marmor und Mosaiken machten sie weltberühmt. Sie ist ein Muss auf jedem Istanbul-Trip!

  • Öffnungszeiten: Täglich außer montags geöffnet. April bis Oktober von 9 bis 19 Uhr, November bis März 9 bis 17 Uhr.
  • Eintrittspreise: 30 Lira (5 Euro).
  • Tipp: Ihr könnt die Tickets online im Voraus buchen und somit oft die Warteschlangen umgehen.
03

Cisterna Basilica

Der Versunkene Palast
Cisterna Basilica - Istanbul

Unweit der Hagia Sophia befindet sich der Versunkene Palast.  Wer James-Bond-Fan ist oder Dan Browns Inferno gesehen hat, erkennt die Cisterna Basilica sofort, schließlich diente sie einige Male als Drehort. Unter der Erde präsentieren sich hier prächtige Säulen, die sich im kristallklaren Wasser der Zisterne spiegeln. Haltet Ausschau nach einer Skulptur der Medusa, die verkehrt herum im Wasser steht. Dieser Ort hat etwas Magisches in sich, lasst euch verzaubern!

  • Öffnungszeiten: 9 bis 17 Uhr
  • Eintrittspreise: 10 Lira (1,50 Euro)
04

Großer Basar

Früchte, Feilschen und Fladenbrot
Großer Basar - Istanbul

Nach einem kleinen Spaziergang durch die verwobenen Gassen von Istanbul landet ihr auf dem Großen Basar, einer der ältesten Markthallen in Istanbul, wo stets wildes Treiben herrscht. Zwischen allerlei Schnickschnack, traditionellen Gewändern und hohen Türmen von Gewürzen finden sich auch die geheimnisvollen Nazar-Amulette: Die blauäugigen Ketten sollen vor dem „bösen Blick“ schützen – und sind das ideale Souvenir vom Istanbul-Wochenende. Denkt auf jeden Fall daran, bei den Preisen zu verhandeln!

05

Topkapı-Palast

Mächtige Männer und königliche Gemächer
Topkapi Palast - Istanbul

Die alte Festung, die übersetzt so viel wie „Kanonentor-Palast“ bedeutet, war jahrhundertelang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane und das Verwaltungszentrum des Osmanischen Reiches. Heute dient der Topkapı-Palast als Museum. Fühlt euch wie Sultan Süleyman der Prächtige, während ihr durch diese pompösen Hallen lauft.

  • Öffnungszeiten: im Sommer 9 bis 18 Uhr, im Winter 9 bis 16 Uhr
  • Eintrittspreise: Museum – 60 Lira, Harem – 35 Lira, Hagia Irene – 30 Lira (insgesamt etwa 20 Euro)
06

Gülhane Park

Die grüne Lunge Istanbuls
Gülhane Park - Istanbul

Inmitten der historischen Stätten und dem Big-City-Flair liegt der Gülhane Park, das Rosenhaus der Bosporus-Metropole. Schnappt ein bisschen frische Luft und entkommt dem Getümmel der Großstadt. Schlendert durch den Park und nascht ein Eis von den berühmten türkischen Eishändlern, die ihr dort überall finden könnt.

Wo kann ich am besten in Istanbul ausgehen?

Istanbul
  • Istanbul hat ein ganzes Arsenal an Rooftop-Bars, die ihr insbesondere rund um den Taksim-Platz sowie im Viertel Sultanahmet findet. Besonders empfehlenswert ist 360Istanbul, die einen spektakulären Blick bietet. In Kadıköy sind viele Kneipen, Clubs und allerlei Restaurants ansässig.
  • Istanbul beeindruckt mit einem ausgeprägten Nachtleben und für jeden ist etwas dabei. Die Nacht durchtanzen lässt sich am besten im Club Xlarge Istanbul oder dem Masquerade Club.
  • Was wäre ein Besuch in der Türkei, ohne eine Wasserpfeife geraucht zu haben? Probiert diese traditionsreiche Nebenbeschäftigung des Orients und genießt währenddessen einen çay, türkischen Schwarztee. Die Lulu Hookah Lounge ist ideal für dieses Erlebnis und punktet obendrein mit ihrem Ausblick über den Bosporus.
  • Der Metzger Nusret Gökçe wurde 2017 als „Salt Bae“ mit seiner kunstvollen Fleischverarbeitung zur Internetberühmtheit, in Istanbul könnt ihr seine Kochkunst hautnah in einem seiner Restaurants, dem Nusret Steakhouse, erleben. Die Preise sind für türkische Standards zwar etwas gehoben, aber für das deutsche Budget definitiv machbar. Reserviert einen Tisch, denn das saftige Fleisch und das großartige Show-Cooking machen den Laden extrem beliebt!
  • Wer nach einem langen Sightseeingtag am Abend ausgehen möchte, gönnt sich Erholung. In Istanbul bieten sich türkische Bäder und Hammams an, in denen ihr müde Füße abends zur Entspannung hochlegen könnt, die meisten Hotels in der Türkei haben sogar ihren eigenen Spa-Bereich.

Tag 2

Startpunkt
Taksim-Platz
Reine Wegzeit
1,5 Stunden
Stationen
5 Stationen
Distanz
6,5 Kilometer
01

Taksim-Platz und Gezi-Park

Das pulsierende Herz Istanbuls
Taksim-Platz - Istanbul

Der erste Stopp des zweiten Tages ist der Taksim-Platz mit dem dazugehörigen Gezi-Park. Am Platz haben unzählige bekannte Marken ihre Läden, die hübsche, nostalgische Straßenbahn wendet dort und auch zahlreiche Konzerte, Zeremonien und Versammlungen finden statt. Lasst euch an dem zentralen Knotenpunkt treiben von der Geschäftigkeit Istanbuls und fühlt euch wie Einheimische.


Tipp
Seit 1864 verzaubert das Café Hafiz Mustafa die Istanbuler mit seinen Süßigkeiten. Probiert das Baklava oder Künefe – eine süße Spezialität aus Käse mit Engelshaar und Zuckersirup. Klingt erstmal komisch, schmeckt aber super!
02

Istiklal Caddesi

Im Wandel der Zeit
Istiklal Caddesi - Istanbul

Die Hauptshoppingmeile Istanbuls erstreckt sich, so weit das Auge reicht. Auf der Istiklal Caddesi kann ausgiebig nach Souvenirs gestöbert und die Schaufenster der Luxusanbieter bestaunt werden. Gelegentlich ertönt das Gebimmel der historischen Tram die Straße hinunter. Dieser stetige Mix aus alt und neu, historisch und modern ist die Versinnbildlichung von Istanbul.

03

Galataturm

Alles, was der Horizont berührt, ist Istanbul…
Galataturm - Istanbul

Die womöglich beste Aussicht über Istanbul habt ihr vom Galataturm aus. Insgesamt neun Stockwerke hat der byzantinische Turm, der Aufzug befördert euch zum Glück immerhin bis in den siebten. Mit der Wendeltreppe geht es weiter nach oben, dort gibt es sowohl ein 360-Grad-Panorama-Restaurant als auch eine Aussichtsplattform.

  • Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr
  • Eintrittspreise: 25 Lira (4 Euro)
Tipp
Tipp: Für wahres Gänsehautfeeling lohnt sich ein Aufstieg zeitgleich mit den Gebetsrufen. Wollt ihr das abends erleben, solltet ihr den Muezzin abpassen und etwas Wartezeit einkalkulieren.
04

Dolmabahçe Palast

Prächtig, prächtiger, Istanbuls Paläste
Dolmabahçe Palast - Istanbul

Als eine Ode an die Rokoko-Architektur thront der Dolmabahçe Palast am Ufer des Bosporus. Die große Außenanlage und die prachtvolle Innenausstattung versetzen euch zurück in die Zeit der Sultane und des Begründers der modernen Türkei: Mustafa Kemal Atatürk. Noch immer zeigt die Uhr seines Sterbezimmers die Todeszeit von 9:05 Uhr an.

  • Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr, montags geschlossen
  • Eintrittspreise: 60 Lira (10 Euro)
05

Kadıköy

Das moderne Istanbul mit historischem Flair
Kadiköy - Istanbul

Nutzt die öffentlichen Fähren und setzt in das hippe Viertel Kadıköy auf der asiatischen Seite Istanbuls über. Es wird vor allem von Studierenden frequentiert. Kneipen reihen sich aneinander und viele bunte Häuschen mit süßen Cafés in den Seitenstraßen sind zu entdecken – der perfekte Ort, um das Treiben zu beobachten und das eine oder andere Foto zu schießen. Hier lohnt es sich, in eine der vielen Bars oder Kneipen einzukehren.

Noch mehr Tipps für ein verlängertes Wochenende in Istanbul

  • Fußball-Fans aufgepasst! In Istanbul gibt es gleich zwei große Teams: Fenerbahçe Istanbul und Besiktas Istanbul. Rasensport-Begeisterte sollten sich das Stadion im Stadtteil Fenerbahçe nicht entgehen lassen, gleiches gilt für das Stadion Vodafone-Park von Besiktas. Wer Glück hat oder clever plant, kann ein Derby beider Clubs erleben.
  • Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Beylerbeyi-Palast und die Süleymaniye-Moschee. Die Stadtmauern von Konstantinopel sind ebenfalls einen Besuch wert.
  • Wer mehrere Tage in Istanbul ist, sollte einen Ausflug zu den Prinzeninseln oder eine Bosporus-Rundfahrt zur Rumelischen Festung machen.
  • Der Stadtbezirk Balat ist gekennzeichnet durch bunte Häuser, schrullige Cafés und avantgardistische Kunstgalerien. Die sehenswerten Hauptstraßen in Balat eignen sich perfekt als Foto-Motive.

Kostenüberblick für ein Wochenende in Istanbul

  • Flüge könnt ihr mit etwas Glück schon ab 66 Euro finden.
  • Die Unterkunftspreise variieren je nach persönlichem Bedarf. Es gibt 3-Sterne-Hotels im Sultanahmet schon für 30 Euro, nach oben sind euch jedoch keine Grenzen gesetzt.
  • Der Nahverkehr in Istanbul ist günstig, die Istanbulkart für Urlauber kostet 10 Lira (1,60 Euro) und beinhaltet ein Fahrguthaben von 4 Lira.
  • Streetfood wie Börek kostet oft nicht mehr als einen Euro. Günstige Restaurants könnt ihr in Hülle und Fülle finden, ähnlich wie bei den Hotels kommen die Preise hier auf den persönlichen Geschmack an.
Fazit
Ein richtiger Sparfuchs verbringt ein Wochenende in Istanbul inklusive Flug, Unterkunft und Eintritt für verschiedene Sehenswürdigkeiten für 250 Euro. Alle, die noch shoppen wollen und im Urlaub nicht gerne sparen, sollten mindestens 300 Euro einkalkulieren.

*Der Umrechnungskurs für alle Preisangaben in Türkischen Lira ist vom 22. November 2019.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Octavia Hazel Hurst

Ob die schneebedeckten Gipfel des Kaukasus, die Dörfer im Kosovo oder die Wüste in Chile: Mein Fernweh ist kaum zu stillen. Als passionierte Reisende zieht es mich in alle Ecken der Welt und ich bin immer für ein Abenteuer weit weg oder nebenan zu begeistern. In der Online-Redaktion von CHECK24 teile ich meine Liebe für andere Kulturen und fremde Länder und möchte durch meine Texte die Leser dazu ermutigen, auch ihren Koffer zu packen und Ungeahntes zu erleben.