Sie sind hier:

Ägypten: Neue Einreisebestimmungen für Deutsche

München, 17.01.2018 | 11:16 | lvo

Ägypten hat die Einreisebestimmungen angepasst. Auch deutsche Urlauber sind von der jüngsten Neuerung betroffen: Künftig müssen neben dem Visum zwei biometrische Passbilder mitgeführt werden, welche für die spezielle Einreisekarte Ägyptens benötigt werden. Bislang brauchten Reisende nur ein Foto.


Ohne Reisepass kein Girokonto für jedermann
Bei der Einreise nach Ägypten müssen Urlauber künftig zwei Passfotos vorlegen.
Wie das Auswärtige Amt (AA) am Mittwoch mitteilt, müssen Urlauber künftig ein zusätzliches biometrisches Passfoto bei der Einreise in Ägypten vorlegen. Mit Personalausweis und der Einreisekarte ist eine Einreise dann möglich. Das AA betont jedoch, dass der Ausweis nicht an allen Stellen in Ägypten als Dokument anerkannt ist. So müssen Urlauber beispielsweise bei Geldgeschäften über Western Union einen Reisepass vorlegen. Besondere Auflagen sind zudem bei der Einreise aus Israel zu beachten.

Im Dezember 2017 hatte die ägyptische Regierung ein internetbasiertes System zur Erteilung von E-Visa eingeführt. Urlauber aus 46 Ländern können seitdem vorab ein elektronisches Visum beantragen. Der ausgedruckte Antrag muss dann den Sicherheitsbeamten am Flughafen vorgelegt werden. Dies soll die Einreise in das beliebte Urlaubsland erleichtern. Die Kosten für das Visum on Arrival belaufen sich wie zuvor auf 25 US-Dollar (etwa 21 Euro).
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.
Stopp-Schild
24.03.2020

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

Spanien, Kuba und Hongkong haben ihre Grenzen für Ausländer geschlossen. Personen ohne Aufenthaltsberechtigung dürfen für 14 beziehungsweise 30 Tage nicht mehr einreisen.
Freizeitparks: Achterbahnfahrten sind inklusive - doch Übernachtungen in parkeigenen Hotels sind teuer.
20.03.2020

Freizeitparks in Deutschland verschieben Saisonstart

Veranstaltungen sind abgesagt, soziale Kontakte sollen reduziert werden: Wegen der Corona-Krise sind nun auch die deutschen Freizeitparks gezwungen, ihren Saisonstart zu verschieben.