Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Aldiana Club Fuerteventura zahlt Gästen PCR-Test für Einreise

München, 30.11.2020 | 15:37 | soe

Der Aldiana Club Fuerteventura auf der gleichnamigen Kanareninsel erleichtert seinen Gästen die Anreise. Wer jetzt einen Aufenthalt bucht und zwischen dem 5. Dezember 2020 und 9. Januar 2021 in die Hotelanlage reist, bekommt einen kostenfreien PCR-Test. Dieser ist seit dem 23. November für die Einreise aus einem Risikogebiet nach Spanien vorgeschrieben.


Strand auf Fuerteventura
Auf Fuerteventura zahlt der Aldiana Club seinen Gästen den PCR-Test für die Einreise.
Sobald ein Hotelgast die Buchungsbestätigung erhalten hat, kann er Aldiana per E-Mail die persönlichen Daten aller Reiseteilnehmer übermitteln. Dies muss spätestens sieben Tage vor Abflug geschehen. Im Auftrag des Ferienclub-Betreibers werden dann Test-Kits von einem unter Vertrag stehenden Labor versendet, welche die Probenentnahme zu Hause ermöglichen. Die Auswertung der Proben erfolgt im Labor, der PCR-Test darf zum Zeitpunkt der Einreise höchstens 72 Stunden alt sein. Der Aldiana Club Fuerteventura liegt im Süden der Insel und erwartet seine Gäste mit modern eingerichteten Zimmern und Suiten.
 
Die spanische Zentralregierung fordert von Einreisenden aus Deutschland seit dem 23. November einen negativen PCR-Test bei der Einreise. Entgegen erster Medienberichte werden auch auf den Kanarischen Inseln dafür keine Antigen-Schnelltests anerkannt. Die Kanaren selbst gelten aus deutscher Sicht nicht als Corona-Risikogebiet, Reise-Rückkehrer müssen deshalb in Deutschland nicht in Quarantäne.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.