Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

München, 04.07.2022 | 10:52 | twi

Ab dem 6. Juli ist die Einreise nach Australien für ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung möglich, für alle Ankommenden entfällt zudem die Pflicht zum Ausfüllen des Einreiseformulars. Somit ist die Einreise wieder ohne coronabedingte Einschränkungen möglich. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch bestehen. 


Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
Die Einreise nach Australien ist ab dem 6. Juli ohne Impfung möglich.
Die Änderung der Einreiseregeln für Australien hat das australische Innenministerium am Sonntag auf seiner Website veröffentlicht. Demnach müssen Urlauberinnen und Urlauber bei der Einreise nicht länger nachweisen, ob sie geimpft sind, ebenso muss bei der Ausreise kein Impfzertifikat mehr vorgelegt werden. Darüber hinaus entfällt ab dem 6. Juli die Pflicht zum Ausfüllen der Digital Passenger Declaration für alle Einreisen auf dem Luftweg sowie der Maritime Travel Declaration für Ankünfte mit dem Schiff. Wer nicht oder nicht vollständig gegen COVID-19 geimpft ist, muss nach aktuellem Stand der Informationen auch keinen Negativtest auf das Virus vorlegen. Das australische Innenministerium weist jedoch darauf hin, dass einige Airlines abweichende Beförderungsbedingungen voraussetzen und Tests oder Impfnachweise von Passagierinnen und Passagieren fordern können.
 
Keine Ausnahmegenehmigung für Ungeimpfte nötig
 
Mit den neuen Einreisebestimmungen wird auch die Ausnahmegenehmigung, die Ungeimpfte für die Einreise nach Australien derzeit noch beantragen müssen, abgeschafft. Auf Flügen nach Australien gilt jedoch nach wie vor die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, ebenso müssen auf Inlandsflügen noch Masken getragen werden. Mit der neuen Regelung entfallen somit die letzten coronabedingten Einreisebeschränkungen für den roten Kontinent. Laut Innenministerin Clare O'Neil werden durch die Lockerungen Verspätungen an den Flughäfen reduziert und der internationale Tourismus weiter gestärkt. Für die Einreise nach Australien benötigen Reisende ab dem 6. Juli nur noch einen Reisepass, der für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig ist, sowie ein gültiges Visum. Empfohlen wird das eVisitor Visum, das zwölf Monate lang gültig ist und kostenlos online beantragt werden kann.
 
Corona-Lage in Australien
 
Nachdem Australien bis Ende 2021 aufgrund einer strikten Null-COVID-Strategie kaum von der Pandemie betroffen war, haben sich mittlerweile zwei Drittel der Australierinnen und Australier mit COVID-19 infiziert. Am 4. Juli wurde eine Sieben-Tage-Inzidenz von 886,2 gemeldet. Von der australischen Bevölkerung sind derzeit 84 Prozent vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Eine Auffrischungsimpfung haben knapp 54 Prozent erhalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.
Paris: Kathedrale Notre-Dame
24.11.2022

Europa: Diese Städte haben die schönsten Häuser

Wer eine Städtereise unternimmt, hofft meist auch auf sehenswerte Architektur. Eine Umfrage zeigt nun die europäischen Städte mit den sehenswertesten Häusern.
Mann liegt in Hängematte und bedient Tablet
24.11.2022

Brückentage 2023: So gibt es bis zu 15 Wochen frei

Nachdem in den letzten Jahren viele Feiertage auf Wochenenden fielen, gibt es 2023 wieder gute Aussichten für Urlaubshungrige. Hier gibt es alle Tipps zur cleveren Nutzung der Brückentage.
Venedig Hochwasser Markusplatz
24.11.2022

Venedig: Hochwasser noch bis 26. November

Venedig ist durch sein Schutzsystem einer Hochwasserkatastrophe entgangen, vor der Stadt wurde ein Rekordpegel gemessen. Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt, der Alarm gilt jedoch noch bis Samstag.
London Tube
24.11.2022

London: U-Bahn-Streik am 25. November beeinträchtigt Anreise nach Heathrow

In London findet am 25. November ein U-Bahn-Streik statt, der mehrere Haltestellen betrifft. Dabei wird auch die An- und Abreise zum Flughafen beeinträchtigt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.