Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
+49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
reise@check24.de
Sie sind hier:

Australien: Bestimmungen für Working Holiday Visa gelockert

München, 07.11.2018 | 12:24 | soe

Im Rahmen des Working Holiday-Programms sollen Touristen ab Juli 2019 maximal drei statt bisher nur zwei Jahre in Australien bleiben dürfen. Wie Spiegel Online berichtet, gelte für das Sondervisum aber eine Bedingung: Reisende müssen mindestens ein halbes Jahr in landwirtschaftlichen Betrieben arbeiten. Außerdem werde die Altersgrenze für mehrere Herkunftsländer von 30 auf 35 Jahre erhöht.


Straße Australien Känguru
Ab Juli 2019 ist es für Backpacker leichter, in Australien eine vorübergehende Arbeitserlaubnis zu erhalten.
Mussten jobbende Touristen in Australien bisher spätestens nach sechs Monaten die Arbeitsstelle wechseln, können sie ab Mitte 2019 bis zu einem Jahr im gleichen Landwirtschaftsbetrieb bleiben. Außerdem wird die Beschränkung der Regionen gelockert. So durften einige Rucksackreisende bisher nur im Agrarwesen von Nordaustralien arbeiten. Gemäß der neuen Bestimmungen sind sie künftig in ihrer Standortwahl flexibler.

Premierminister Scott Morrison verkündete den Beschluss zur Lockerung der Visabestimmungen beim Besuch einer Erdbeerfarm im Bundesstaat Queensland. Hintergrund der Neuerung ist die Bestrebung, mehr Touristen anzuziehen, die sich ihren Aufenthalt mit Farmarbeit finanzieren. Viele australische Agrarbetriebe leiden unter einem Mangel an Erntehelfern und sind auf aushelfende Rucksackreisende angewiesen. Zudem verdient Australien an jedem verdienten Dollar der Gastarbeiter mit, denn seit November 2016 gibt es dort keine Steuerfreibeträge mehr bei Work and Travel.

Weitere Nachrichten über Reisen

Zyklon Gaja: JTWC
13.11.2018

Zyklon Gaja bedroht Indien und Sri Lanka

Die Wirbelsturmsaison im Indischen Ozean hat noch nicht einmal offiziell begonnen, da zieht bereits der siebte Zyklon auf die Küste zu. Gaja bedroht Indien und Sri Lanka.
Waldbrand
12.11.2018

Kalifornien: Waldbrände wüten bei Los Angeles und Sacramento

In Kalifornien kommt es wegen Waldbränden zu Straßensperrungen und Evakuierungen. Zwei besonders große Feuer wüten nördlich von Sacramento sowie am Stadtrand von Los Angeles.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
12.11.2018

Mallorca: Weitere Gemeinde führt Alkoholverbot ein

In Fornalutx auf Mallorca wird auf Dorffesten ab sofort kein Alkohol mehr ausgeschenkt.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
12.11.2018

Peru: Machu Picchu erhält neue Öffnungszeiten

Ab Januar 2019 gibt es für Touristen neue Besuchszeiten für den Machu Picchu.
Zyklon Alcide: Weather Underground
09.11.2018

Zyklon Alcide streift Madagaskar

Zyklon Alcide hat sich im Indischen Ozean zwar auf die Kategorie Drei abgeschwächt, streift aber dennoch Madagaskar. Auch Mauritius und Réunion müssen mit Böen und Starkregen rechnen.