Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Auswärtiges Amt gibt weltweite Reisewarnung heraus

München, 17.03.2020 | 12:35 | lvo

Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Dabei geht es vorrangig um die Sicherheit Reisender: Aufgrund der derzeitigen Lage ist das Risiko für Urlauber zu hoch, im Reiseland festzusitzen. Bislang wurde von Auslandsreisen lediglich abgeraten.


Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
Das Auswärtige Amt gibt eine weltweite Reisewarnung heraus.
Insbesondere aufgrund der sich stetig dezimierenden Flugverbindungen hat das Auswärtige Amt den Schritt zur Reisewarnung beschlossen. Die Gefahr, dass Reisende im Ausland festsitzen und nicht mehr zurück in die Heimat kommen, sei zu groß. Hinzu kommt, dass immer mehr Länder weltweit ihre Einreisebestimmungen anpassen. Dabei werden in einigen Fällen die Grenzen geschlossen und der Flugbetrieb stillgelegt, andere Länder haben die Visafreiheit ausgesetzt. Wenn eine Einreise möglich ist, ist mit Quarantänemaßnahmen zu rechnen. Auch vor Ort herrschen vielerorts Ausgangssperren oder andere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die das Reisen erheblich erschweren.

Auch innerhalb Deutschlands wird die Reiseinfrastruktur zunehmend angepasst. So plant das Bundesland Baden-Württemberg die Schließung seiner Flughäfen, die deutschen Grenzen zu den Nachbarstaaten Dänemark, Frankreich, Luxemburg, Österreich und zur Schweiz sind nur noch für den Pendler- und Warenverkehr geöffnet. Auch die deutschen Inseln in der Nord- und Ostsee haben für den Tourismus geschlossen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Schweiz Flagge Matterhorn
15.04.2021

Schweiz beschließt Lockerung der Corona-Maßnahmen

Die Schweiz setzt ab der kommenden Woche mehrere Corona-Lockerungen in Kraft. So darf die Außengastronomie wieder öffnen, auch Sport in Innenräumen wird erlaubt.
Brüssel_Innenstadt
15.04.2021

Belgien erlaubt Einreise für Touristen ab 21. April

Belgien plant die Lockerung einiger Corona-Maßnahmen. Ab dem 21. April 2021 sollen touristische Einreisen wieder erlaubt sein.
Griechenland Flagge Fähre
15.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne schon ab 19. April?

Griechenland öffnet sich möglicherweise bereits früher für geimpfte Touristen als geplant. Bereits ab dem 19. April sollen die Einreisebeschränkungen schrittweise fallen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
15.04.2021

Thailand bestätigt Öffnung für Touristen ab 1. Juli

Die thailändische Tourismusbehörde hat verkündet, trotz der steigenden Corona-Infektionszahlen an der Öffnungsstrategie festzuhalten. Geimpfte Touristen sollen ab 1. Juli quarantänefrei einreisen.
Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.