Sie sind hier:

Bali plant Touristensteuer

München, 22.01.2019 | 11:28 | soe

Ausländische Besucher der indonesischen Urlaubsinsel Bali müssen mit zusätzlichen Kosten rechnen. Die lokalen Regierungsbehörden ziehen die Erhebung einer Touristensteuer in Betracht, welche zehn US-Dollar pro Person betragen soll. Das entspricht im Moment rund 8,80 Euro.
 


Vulkan Bali
Ausländische Besucher müssen auf Bali möglicherweise bald eine Touristensteuer entrichten.
Mit den zusätzlichen Einnahmen wollen die balinesischen Behörden Maßnahmen finanzieren, die dem Schutz der Umwelt und Kultur des beliebten Eilands dienen. Während die Satzung zur Einführung der neuen Touristensteuer bereits ausgearbeitet wurde, steht die Art der Erhebung indes noch nicht fest. Mögliche Optionen sind der Aufschlag des Betrags auf die Gebühr von Flugtickets oder die Berechnung direkt am Airport.
 
Balis Gouverneur Wayan Koster äußerte sich indonesischen Medien gegenüber optimistisch, dass die Touristenzahlen auch bei Einführung der neuen Steuer nicht sinken werden. Im Jahr 2017 zog Bali rund 5,7 Millionen Urlauber an, für 2018 werden statistische Werte von über sechs Millionen Besuchern geschätzt. Um gegen die Umweltverschmutzung auf der Insel vorzugehen, schafft Bali ab Sommer 2019 auch Produkte aus Einwegkunststoff ab.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.