Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Plastikverbot: Bali schafft Einwegkunststoff ab

München, 10.01.2019 | 09:37 | lvo

Bereits seit langem hat Bali mit einem Müllproblem zu kämpfen. Nun geht das indonesische Urlaubsparadies gegen die Umweltverschmutzung vor. Wie die Jakarta Post bereits Ende Dezember berichtete, führt Bali ein Plastikverbot ein. Dieses soll schon im Sommer 2019 wirksam sein.


Indonesien Bali
Bali führt 2019 ein Verbot von Einwegplastik ein.
Betroffen sind Produkte aus Einwegkunststoff, wie Einkaufstüten aus Plastik, Strohhalme oder Styropor. Mit dem neuen Gesetz soll der Plastikmüll in den Meeren rund um die Insel bereits 2019 um 70 Prozent reduziert werden. Noch bis Mitte des Jahres haben Produzenten, Verteiler, Zulieferer und nicht zuletzt alle Bewohner und Urlauber auf Bali Zeit, sich der neuen Regelung anzupassen.

Bali war durch ein virales Video für sein Müllproblem bekannt geworden, das der britische Taucher Rich Horner verbreitet. Darauf war er beim Tauchgang durch völlig vermülltes Wasser zu sehen. Die indonesische Insel ist nicht das erste Urlaubsparadies, das gegen die Umweltverschmutzung vorgeht. So haben die karibischen Destinationen Jamaika sowie Aruba bereits ein Plastikverbot eingeführt oder angekündigt. Auch die EU zieht nach. Auf Mallorca wurde das Verbot für Einwegkunststoff bereits signalisiert, die Einführung jedoch auf 2021 verschoben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge von Zypern.
02.03.2021

Corona: Zypern ändert Einreisebestimmungen

Zypern hat seine Einreisebestimmungen angepasst. Seit dem 1. März wendet der Inselstaat eine mit Farben codierte Corona-Risiko-Einstufung an, Deutschland ist derzeit mit Stufe Rot versehen.
Seychellen Strand
02.03.2021

Seychellen lockern Corona-Maßnahmen und Ausgangssperre

Die Seychellen erlauben wieder die Öffnung der Restaurants und verkürzen die nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden. Auf den Inseln ist bereits ein Drittel der Erwachsenen geimpft.
Strand auf Lanzarote
02.03.2021

Kanaren: Lanzarote auf Warnstufe 3 und Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Die Kanaren haben ihre Corona-Warnstufen erneut angepasst. Lanzarote und La Graciosa können sich über eine leichte Entspannung und Herabstufung von Stufe 4 auf 3 freuen.
Polizeikelle bei Polizeikontrolle
02.03.2021

Corona: Einreiseverbot aus Mutationsgebieten vor Verlängerung

Das Einreiseverbot aus Gebieten mit Corona-Virusmutationen könnte bis zum 17. März 2021 verlängert werden. Details lesen Sie hier.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
02.03.2021

Griechenland verlängert Corona-Lockdown bis 8. März

Griechenland hat den landesweiten Lockdown bis zum 8. März verlängert. In der Hauptstadt Athen gelten weiterhin besonders strenge Regeln.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.